top of page

Endgültige Zusammensetzung der Gruppen der Eishockey-WM 2024 in Tschechien bestätigt

Aktualisiert: 25. Sept. 2023

Als Gastgeber trifft Tschechien in Gruppe A in Prag auf Weltmeister Kanada, Finnland, die Schweiz, Dänemark, Norwegen, Österreich und Großbritannien

Foto: IIHF 2024


Der Internationale Eishockeyverband (IIHF) und das Organisationskomitee für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2024 haben die Gruppen für das Turnier bekannt gegeben.


Die Zusammensetzung der Gruppen in Prag und Ostrava basiert auf der Weltrangliste und berücksichtigt die organisatorischen Wünsche des Organisationskomitees. Jan Černý, Generalsekretär des tschechischen Eishockeyverbandes und Sportdirektor der WM 2024, lobt die Zusammensetzung der Gruppen und betont, dass aufgrund der bereits unterschiedlichen Gruppenzugehörigkeit von Tschechien und der Slowakei ein weiterer Änderungswunsch berücksichtigt werden konnte.


Als Gastgeber trifft Tschechien in Gruppe A in Prag auf Weltmeister Kanada, Finnland, die Schweiz, Dänemark, Norwegen, Österreich und Großbritannien.


Ostrava wird Gastgeber von Gruppe B sein, in der die USA, Deutschland, Schweden, die Slowakei, Lettland, Frankreich, Kasachstan und Polen antreten. Polen kehrt nach 22 Jahren in die Weltelite zurück. Jan Černý ist optimistisch und glaubt, dass die polnischen Fans diese historische Gelegenheit für das polnische Eishockey begeistert aufnehmen werden.

Kartenverkauf beginnt im Herbst


Der Kartenverkauf für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2024 beginnt im Oktober. Wie in der Vergangenheit werden zu Beginn nur Tageskartenpakete für zwei oder drei Spiele an den jeweiligen Spieltagen in Prag oder Ostrava erhältlich sein. Petr Bříza, Präsident des Organisationskomitees des tschechischen Eishockeyverbandes für die IIHF WM 2024, gibt einen Überblick über die geplante Preisgestaltung: „Wir arbeiten derzeit intensiv an der finalen Preispolitik, aber schon jetzt können wir sagen, dass die Tagespakete der ersten Kategorie zwischen 2.000 und 5.000 CZK (ca. 85 bis 215 EUR) liegen werden. Die Tagespakete der zweiten Kategorie werden voraussichtlich zwischen 1.500 und 4.500 CZK (ca. 65 bis 190 EUR) kosten. Die erste Kategorie umfasst den ersten Stock der Prague Arena sowie alle Sektoren der Ostrava Arena, mit Ausnahme der Ecken A1, A5, B1 und B5, die zur zweiten Kategorie gehören. In der Prager Arena ist auch eine vierte Etage als Teil der zweiten Preiskategorie geplant. Zusätzlich wird es in beiden Spielstätten eine dritte Preiskategorie im Bereich von 1.000 bis 3.000 CZK (ca. 40 bis 125 EUR) geben, die den höchsten Reihen in den Arenen entspricht."


Verlosung für den vorrangigen Erwerb von Eintrittskarten


Das Interesse an Tickets für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2024 in Tschechien ist traditionell sehr hoch, wie die hohen Teilnehmerzahlen bei den vorherigen Turnieren in den Jahren 2004 und 2015 gezeigt haben. Aus diesem Grund haben die Organisatoren in diesem Jahr eine neue Initiative eingeführt, um den Fans die Möglichkeit zu geben, Tickets im Voraus zu sichern, und zwar durch eine Verlosung, die im Herbst stattfinden wird. Petr Bříza erklärt: „Wir haben uns dabei von den Olympischen Spielen, der Rugby-Weltmeisterschaft oder der letzten IIHF-Eishockeymeisterschaft in Tampere und Riga inspirieren lassen. Das Ziel der Verlosung ist es, dem Eishockeypublikum die gleichen Chancen auf Tickets zu bieten. Dies gilt nicht nur für die tschechischen Fans, sondern auch für ausländische Fans. Der Gewinner kann je nach Vorlieben ein bis sechs Tickets in der ersten und zweiten Preiskategorie erwerben. Durch die Verlosung möchten wir auch das erwartete hohe Anfangsinteresse am Ticketverkauf etwas abfedern."


In der ersten Phase müssen sich alle interessierten Fans zunächst auf der Website (2024.iihfworlds.com) registrieren, die ab dem 20. Juli zur Verfügung stehen wird. Jeder Teilnehmer kann sich nur einmal mit seiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer registrieren. In der zweiten Phase erhalten die Teilnehmer per E-Mail eine Aufforderung, bis zu drei bevorzugte Mannschaften und die entsprechenden Spieltage auszuwählen.


In der zweiten Septemberhälfte wird dann eine Verlosung stattfinden, bei der die Teilnehmer erfahren, ob sie die Möglichkeit eines Vorzugskaufs erhalten haben. "Die Gewinner haben insgesamt fünf Tage Zeit, um Tickets zu erwerben. Wir gehen davon aus, dass der bevorzugte Ticketkauf in der ersten Oktoberhälfte möglich sein wird. Die Gewinner können die Tickets nicht reservieren, sondern müssen sie mit der ausgewählten Zahlungsmethode bezahlen. Natürlich liegt es jedem selbst überlassen, ob und in welchem Umfang er von der erfolgreichen Verlosung profitieren möchte. Für jeden Spieltag der Vorrunden-Grundgruppen werden etwa 20% der Kapazität der Arena für die Verlosung reserviert. Danach werden wir im Rahmen des traditionellen Verkaufs eine weitere Welle von Tickets freigeben. Sollte jemand in der Verlosung kein Glück haben, besteht die Möglichkeit, auch im anschließenden öffentlichen Verkauf Tickets zu erwerben. Eine umfassende Preisübersicht für alle Arten von Eintrittskarten werden wir am Ende des Sommers präsentieren, sobald der Spielplan feststeht", erklärt Petr Bříza.


Der offizielle Kartenverkauf wird nach Abschluss der Verlosung, voraussichtlich in der ersten Oktoberhälfte, beginnen. Petr Bříza ist zuversichtlich, dass diese Vorgehensweise, die derzeit weit verbreitet ist, auch für die Fans attraktiv sein wird. Das Ziel ist es, die Besucherzahlen von 2015 zu erreichen. Prag und Ostrava sollen mit vollen Arenen und einer unvergesslichen Atmosphäre in Verbindung gebracht werden, und das soll auch im nächsten Jahr bestätigt werden, betont Petr Bříza abschließend.



Prag und Ostrava - 10-26 Mai 2024


Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page