top of page

Sechs tschechische Banken starten Payments on Contact

Der neue Bezahlservice soll das Senden von Geld zwischen Personen vereinfachen

Sechs tschechische Banken starten Payments on Contact
Foto: Česká bankovní asociace

Anstatt einer Kontonummer im Online- oder Mobile-Banking einzugeben, geben Sie einfach die Handynummer des Zahlungsempfängers ein. Ermöglicht wird dies durch den neuen Dienst "Payments on Contact", der von sechs heimischen Banken eingeführt wurde: Air Bank, Česká spořitelna, ČSOB, Fio banka, Komerční banka und Raiffeisenbank. Moneta und UniCredit Bank werden den Dienst nächstes Jahr einführen.


Seit gestern ermöglicht die Einführung des neuen Dienstes "Payments on Contact" Kunden der größten tschechischen Banken, Geld auf das Konto einer anderen Person zu überweisen, ohne deren Kontonummer zu kennen. Stattdessen reicht es aus, die Telefonnummer des Empfängers zu verwenden. Dieser Service wurde in Zusammenarbeit zwischen dem tschechischen Bankenverband (Česká bankovn íasociace) und der tschechischen Nationalbank entwickelt.


Der neue Bezahlservice soll das Senden von Geld zwischen Personen vereinfachen, anstelle der Kontonummer im Internet- oder Mobile-Banking wird es genügen, die Handynummer des Zahlungsempfängers einzugeben. Überweisungen per Kontaktzahlungsdienst bieten seit gestern Air Bank, Česká spořitelna, ČSOB, Fio banka, Komerční banka und die Raiffeisenbank an. Moneta und UniCredit Bank werden diesen Dienst nächstes Jahr einführen.


Die Nutzer des neuen Service müssen sich aktiv über ihre Bank für den neuen Dienst anmelden. Die Nummern werden bei der tschechischen Nationalbank (CNB) registriert: Die Hauptaufgabe des Kontaktzahlungsregisters der tschechischen Nationalbank wird darin bestehen, Telefonnummern mit Kontonummern abzugleichen. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Telefonnummern einer einzigen Kontonummer zuzuordnen, was beispielsweise für Familien mit einem gemeinsamen Bankkonto von Vorteil ist. Umgekehrt kann aber nur eine Telefonnummer einem Konto zugeordnet werden, um Geld zu empfangen. Die Höchstgrenze für Einzelzahlungen beträgt 5.000 Kronen.


Telefonnummern, die nicht im CNB-Register eingetragen sind, können keine Zahlungen annehmen. Dies stellt sicher, dass das Geld das Konto des Senders nicht verlässt, wenn die Telefonnummer des Empfängers nicht im Register der tschechischen Nationalbank angemeldet ist. Vor dem Senden der Zahlung wird der Kontoname des Empfängers, normalerweise Vor- und Nachname, angezeigt. Dies hilft, die Transparenz und Sicherheit des Zahlungsvorgangs zu gewährleisten.


Laut dem tschechischen Bankenverband haben heimische Banken in den letzten Jahren einen steilen Anstieg der Kunden verzeichnet, die Mobile Banking nutzen. Von Anfang 2019 bis Mitte dieses Jahres ist die durchschnittliche Anzahl der Nutzer um 110 Prozent gestiegen.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page