top of page

Rund 7,5 Millionen Touristen besuchten im letzten Jahr die tschechische Hauptstadt Prag

Die meisten ausländischen Besucher Prags waren im letzten Jahr Gäste aus Deutschland

Rund 7,5 Millionen Touristen besuchten im letzten Jahr die tschechische Hauptstadt Prag
Foto: Larissa V | Unsplash

Die neuesten Daten des tschechischen Statistikamtes zeigen, dass im vergangenen Jahr 7.437.897 Touristen die tschechische Hauptstadt Prag besuchten. Dies entspricht einem Anstieg von 24 % im Vergleich zum Jahr 2022. Die meisten ausländischen Besucher waren Gäste aus Deutschland, den Vereinigten Staaten und Großbritannien, aber auch Touristen aus asiatischen Ländern, insbesondere aus der Südkorea und Taiwan, erkunden regelmäßig die malerischen Straßen von Prag.


Jiří Pospíšil, stellvertretender Bürgermeister für Kultur und Tourismus, äußerte seine Freude über die Stabilisierung des Tourismus in Prag nach herausfordernden Jahren. Er betonte auch, dass sich die Zusammensetzung der Touristen verändert hat, wobei immer mehr Reisende die Vielfalt der Stadt jenseits des historischen Zentrums entdecken.


Im Jahr 2023 übernachteten bis zu 70 % der Besucher in teureren Hotels, was auf den Erfolg systematischer Kampagnen zur Anziehung einer gehobenen Klientel zurückzuführen ist. František Cipro, Vorstandsvorsitzender des Prager Stadttourismus, betonte die Bedeutung dieser gezielten Bemühungen und hob hervor, dass die Zahl der Übernachtungen in Fünf- oder Vier-Sterne-Hotels zunimmt.


Nach den Daten des STR-Reports (Smith Travel Research), der Preis- und Auslastungstrends europäischer Hotels beobachtet, verzeichnete die tschechische Hauptstadt im Vergleich zu anderen europäischen Städten den höchsten Anstieg der Zimmerbelegung, nämlich fast 20 %, ähnlich wie die österreichische Hauptstadt Wien. Die Daten zeigen außerdem, dass Prag sein Image als Billigtourismus Reiseziel ablegt und bei den Zimmerpreisen mit Berlin gleichzieht.


Besonders bemerkenswert ist der Anstieg der asiatischen Touristen, die 9 % der Gesamtbesucherzahl ausmachen. Dies ist teilweise auf die Wiederaufnahme von Flugverbindungen nach Südkorea und Taiwan im vergangenen Jahr zurückzuführen.

Die Einführung nachhaltiger Tourismusoptionen wie dem Prager Besucherpass trägt dazu bei, die historischen Sehenswürdigkeiten zu entlasten und Besuchern die Erkundung weniger bekannter Viertel zu ermöglichen.


Neben Prag erlebte der Tourismussektor in ganz Tschechien im vergangenen Jahr einen Aufschwung. Rund 22 Millionen Touristen besuchten das Land, was einem Anstieg von 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Comentários


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page