top of page

Prager Burg veröffentlicht neue Eintrittspreise und bietet neue Besichtigungstouren an

Die Burgverwaltung will einheimische Besucher in Zukunft stärker in den Mittelpunkt rücken

Foto: Prager Burg | Pražský hrad


Die Verwaltung der Prager Burg (Správa Pražské hohradu | SPH) wird ab Anfang März die Besichtigungsmöglichkeiten des meistbesuchten tschechischen Denkmals erweitern und veröffentlichte gleichzeitig eine neue Eintrittpreisliste, gültig ab 1. März 2023.


"Der Grundtarif zur Besichtigung der Prager Burg ändert sich nicht. Höhere Betriebskosten und Inflation zwingen die Verwaltung der Prager Burg jedoch dazu, nach zusätzlichen Einnahmequellen zu suchen", so SPH-Direktor Jan Novák in einer Pressemitteilung.


Novák will einheimische Besucher in Zukunft stärker in den Mittelpunkt rücken und die Prager Burg mit neuen Führungen, die von professionellen Guides und Kuratoren begleitet werden, für die Öffentlichkeit öffnen. Für diese Touren sind Reservierungen über die offizielle Website der Prager Burg erforderlich. Ab dem 1. Mai startet die Burgverwaltung ein neues Treue-Programm, Freunde der Prager Burg (Klub přátel Pražského hradu), das sich hauptsächlich an einheimische Besucher richtet. Auch die Öffnungszeiten des Schlossgartens werden verlängert.

Foto: Prager Burg | Pražský hrad


Der königliche Garten ist ganzjährig geöffnet – neue Öffnungszeiten:

Januar–Februar 10.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit

März–April 10.00–18.00 Uhr

Mai–Juni 10.00–19.00 Uhr

Juli–August 10.00 – 20.00 Uhr

September 10.00 – 19.00 Uhr

Oktober 10.00 – 16.00 Uhr

November–Dezember 10:00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit.


Der Grundtarif, der den Alten Königspalast, die St.-Georgs-Basilika, das goldene Gässchen und den St.-Veits-Dom umfasst, kostet weiterhin 250 Kronen. Die Ausstellung, die Geschichte der Prager Burg und die Gemäldegalerie der Prager Burg werden zu einem Tarif zusammengefasst, und kostet in Zukunft 200 Kronen. Bisher kostete ein Ticket jeweils 150 Kronen.

Foto: Prager Burg | Pražský hrad


Die Burgverwaltung startet auch neue Besichtigungstouren, so können beispielsweise die St.-Wenzels-Kapelle oder das Königsgrab, sowie die romanischen und gotischen Stockwerke des Alten Königspalastes, die südlichen Gärten oder das Haus des Falkners besichtigt werden. Besucher können außergewöhnliche Orte der Prager Burg besichtigen, von denen einige noch nie zuvor für die Öffentlichkeit zugänglich waren. Tickets für geführte Touren kosten für einen Erwachsenen je nach Kategorie und Sprachauswahl zwischen 200 und 600 Kronen.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page