top of page

Modernisierung des Bahnhofs Prag-Smíchov: Erste Phase in vollem Gange

Aktualisiert: 28. Sept. 2023

Die bestehende Fußgängerbrücke nach Radlice wird am 9. Oktober geschlossen

Modernisierung des Bahnhofs Prag-Smíchov: Erste Phase in vollem Gange
Foto: Správa železnic (Tschechische Eisenbahnverwaltung)

Die Modernisierung des Bahnhofs Prag-Smíchov hat im Mai begonnen und wird den Verkehrsknotenpunkt grundlegend transformieren. Anfang des Jahres hat die tschechische Eisenbahnbehörde die Baugenehmigung für eines der größten geplanten Eisenbahn Modernisierungsprojekte in Prag erteilt. Aktuell laufen Abrissarbeiten, darunter auch die Beseitigung der Fußgängerbrücke über den Gleisen, die voraussichtlich bis Ende November abgeschlossen sein werden.


Die erste Phase konzentriert sich hauptsächlich auf den Abriss von Teilen der Bahnhofsinfrastruktur, darunter auch einige Büros. Eine wichtige Neuerung ist die Einführung eines provisorischen Bahnsteigs 3b, der ab dem 9. Oktober in Betrieb gehen wird. Dieser Bahnsteig wird vor allem für Züge der Linie S65 genutzt, die von Prag nach Rudná verkehren.


Am selben Tag wird die bestehende Fußgängerbrücke nach Radlice (Radlicka Lavka) geschlossen. Im Rahmen der zweiten Phase, die im Februar nächsten Jahres beginnt und bis 2027 dauern soll, ist der Bau einer neuen Fußgängerbrücke geplant. Diese wird näher am Bahnhofsgebäude positioniert sein und direkt zur Radlická-Straße führen. Wie das Nachrichtenportal Pražský deník berichtet, wird es während dieser Zeit jedoch keine Ersatzbrücke geben.

Die zweite Phase beinhaltet auch die vollständige Rekonstruktion und den Umbau der Bahnhofsgleise, den Bau neuer Bahnsteige und deren Überdachung. Bis 2028 wird der südliche Teil des Bahnhofsgebäudes abgerissen und durch einen modernen, vierstöckigen Neubau ersetzt.


Die Stadt plant, das neue Terminal vollständig mit einer Photovoltaikanlage zu überdachen, um Fördermittel von der Europäischen Union zu erhalten. Der gesamte Busbahnhof von Na Knížecí (Anděl) wird ebenfalls in den neuen Terminalbereich verlegt, während das Gelände rund um Na Knížecí für ein neues Gebäude genutzt wird.


Die Modernisierung wird vorübergehende Einschränkungen im Zugverkehr mit sich bringen, insbesondere auf der Linie S65 von Prag über Hostivice nach Rudná. Ab dem 7. Oktober wird der Fahrplan angepasst und die Fahrzeiten verlängert. Reisende können den bereits erwähnten provisorischen Bahnsteig 3b nutzen.


Während der Arbeiten wird die Verkehrsregelung über Umleitungsstrecken außerhalb der Baustelle erfolgen, um den Hauptverkehr nicht zu beeinträchtigen. Es ist jedoch zu beachten, dass es während dieser Zeit Einschränkungen beim Betrieb der Fahrkartenschalter und der Dienstleistungen geben wird, sowie Änderungen bei den Zugangswegen zu den Bahnsteigen.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page