top of page

MHD-Museum Prag feiert 30-jähriges Bestehen

Die Dauerausstellung "Museum des öffentlichen Personennahverkehrs in Prag" wurde im Mai 1993 eröffnet

Foto: Muzeum MHD Praha | Facebook


Am Sonntag, den 14. Mai, feiert das Museum des öffentlichen Personennahverkehrs in Prag im Depot Střešovice sein 30-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Feierlichkeiten werden mehr als vierzig historische Fahrzeuge sowie weitere Exponate der Öffentlichkeit präsentiert. Es gibt außerdem spezielle Führungen.


Das Straßenbahndepot in Prag-Střešovice beherbergt eine einzigartige Sammlung von Relikten aus der Geschichte des öffentlichen Verkehrs in der tschechischen Hauptstadt. Die Dauerausstellung"Museum des öffentlichen Verkehrs in Prag" wurde im Mai 1993 von den Verkehrsbetrieben der Hauptstadt Prag eröffnet. Das Museum stellt der Öffentlichkeit mehr als vierzig historische Fahrzeuge sowie viele andere Exponate vor, darunter Modelle, Fotografien, historische Dokumente, Fahrkarten und Fahrpläne.

Video: Museum MHD


Am 14. Mai 1993 weihte der Prager Oberbürgermeister Jan Koukal das Museum für den öffentlichen Verkehr in Prag ein, das sich im historischen Gebäude des Straßenbahndepots in Prag-Střešovice befindet.


Das Depot selbst wurde im Jahr 1991 als technisches Denkmal anerkannt. Es wurde 1909 erbaut und stellt ein typisches Beispiel für die speziellen Verkehrsgebäude der Elektrizitätswerke der Stadt Prag aus den Anfangsjahren des Prager Nahverkehrs dar. Bis 1992 diente es der Lagerung und Wartung von Straßenbahnfahrzeugen, bevor der Umbau zum Museum begann.


Das Museum präsentiert neben den eigenen Fahrzeugen und Exponaten auch langfristige Leihgaben des Nationalen Technischen Museums.

Foto: Autobus Praga NDO | Petr Špitálský | DPP


Am Donnerstag, dem 11. Mai, wurde die neueste Ergänzung der Sammlung historischer Fahrzeuge von den Verkehrsbetrieben vorgestellt. Es handelt sich um den original erhaltenen Bus PragaNDO aus dem Jahr 1948. Dieser Bus ist Teil der ersten Serie von 63 Fahrzeugen, die im Jahr 1939 produziert wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden weitere PragaNDO-Busse hergestellt. Die Produktion dieser Busse lief bis 1950, insgesamt wurden mehr als 400 Stück produziert.


Das Střešovice-Straßenbahndepot ist jedoch nicht nur ein Museum. Von einer seiner Hallen aus werden auch einige betriebsfähige Garnituren historischer Straßenbahnen betreut, die jedoch nicht als Museumsexponate dienen. Ein Beispiel dafür ist die historische Ringlinie 41, die von hier aus während der Sommersaison an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen auf ihrer Strecke fährt.


Das Museum ist jedes Wochenende und an Feiertagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Commentaires


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page