top of page

Gasverbrauch in Tschechien sinkt um über elf Prozent

Dazu beigetragen hat das wärmere Wetter, aber auch das Kundenverhalten ändert sich

Gasverbrauch in Tschechien sinkt um über elf Prozent
Foto: Ilse Driessen | Unsplash

Der Stromverbrauch in Tschechien ist im dritten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um fast vier Prozent gesunken. Der Gasverbrauch ging sogar um mehr als elf Prozent zurück. Dazu beigetragen hat das wärmere Wetter, aber auch das Kundenverhalten ändert sich.


Die tschechischen Haushalte haben ihren Verbrauch teilweise um bis zu einem Viertel gesenkt. „Die Menschen überprüfen gerne ihren Verbrauch oder sind daran interessiert. In den ersten drei Quartalen haben wir 1,6 Millionen Ablesungen durchgeführt, das ist mehr als im gesamten letzten Jahr", so ČEZ Pressesprecherin Alice Horáková gegenüber ČT24.


Einige Versorgungsunternehmen haben versucht, ihre Kunden zum Energiesparen zu motivieren, beispielsweise durch finanzielle Anreize. Kunden von Pražská energetika, die während der letzten Winterheizperiode bestimmte Einsparungen erzielten, erhielten von dem Unternehmen einen finanziellen Bonus auf ihr Konto. In diesem Jahr wird ein solches Angebot nicht mehr verfügbar sein, da die Energiepreise gesunken sind und auch die Menschen immer weniger Spielraum für weitere Einsparungen haben.


Dreizehn Prozent der tschechischen Haushalte sind laut Charita Česká republika von Einkommensarmut betroffen. Trotz dieser Tatsache bieten die Energieversorger keine speziellen Tarife oder günstigeren Angebote für einkommensschwache Haushalte an. Daher ist es ratsam, dass jeder Verbraucher sorgfältig die Angebote der Energieversorger vergleicht. Webportale wie Kalkulator.cz können dabei hilfreich sein.


Staatliche Zuschüsse, wie z. B. das Wohngeld, können den Haushalten ebenfalls bei den Kosten helfen. Analysten zufolge nehmen jedoch weniger Menschen diese Zuschüsse in Anspruch, obwohl mehr Haushalte in Tschechischen dazu berechtigt wären. Im September zahlte der Staat rund 272.000 Zuschüsse im Wert von 1,7 Milliarden CZK. Diejenigen, deren Wohnkosten dreißig Prozent ihres Gesamteinkommens übersteigen, können einen Antrag stellen.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page