Feierlichkeiten zum 17. November in Prag

Mehrere Konzerte, Ausstellungen, Paraden, Diskussionen, Autorenlesungen sowie Vorträge finden in Prag und anderen Orten des Landes statt

Foto: Wikipedia


Am 17. November gedenkt Tschechien nicht nur der Samtenen Revolution (sametová revoluce) von 1989, sondern auch der Verhaftung und Ermordung tschechischer Studenten unter der Nazi-Besatzung im Jahr 1939.


Die Proteste von 1989, der sogenannten samtenen Revolution, führten zur Ernennung der ersten nicht kommunistischen Regierung des Landes seit mehr als vier Jahrzehnten und der Wahl von Vaclav Havel zum letzten Präsident der Tschechoslowakei.


Mehrere Konzerte, Ausstellungen, Paraden, Diskussionen, Autorenlesungen sowie Vorträge finden in Prag und anderen Orten des Landes statt.


Korzo Národní ist die größte organisierte Feier zum Tag des Kampfes für die Freiheit und der Demokratie in Prag.


Die Veranstaltung findet auf Národní třída (Nationalallee) statt, wo eine Studentendemonstration die Samtene Revolution auslöste. Das Programm der Veranstaltung besteht aus verschiedenen künstlerischen Darbietungen, Ausstellungen, audiovisuelle Installationen und Diskussionen mit den lokalen Medien.


Die Galerie Topic Salon in Národní zeigt von 9.00 bis 18.00 Uhr eine Ausstellung mit dem Titel „21 děl pro Ukrajinu”. Die Werke gehören drei berühmten ukrainischen Künstlern und werden nach früheren Ausstellungen in Berlin und Paris nun in Prag gezeigt.


Abgesehen vom Korzo Národní findet das Festival of Freedom (Festival svobody) statt, welches hauptsächlich in Prag stattfindet.


Der 17. November ist nicht nur ein Datum im Zusammenhang mit der Samtenen Revolution. 50 Jahre zuvor, am selben Tag, wurden nach der Schließung tschechischer Universitäten über tausend Universitätsstudenten und -lehrer durch die Nazis verhaftet und neun Studentenführer hingerichtet. Jedes Jahr versammeln sich viele tschechische Studenten und Dozenten in der Albertov in Prag 2, um dieser Ereignisse zu gedenken und den Internationalen Studententag zu feiern.


Natürlich finden auch Gedenkveranstaltungen im nahe gelegenen Hlávkova kolej statt, wo Jan Opletal lebte.


Eine weitere Veranstaltung ist das Konzert für die Zukunft, (Koncert pro budoucnost) eine jährliche Erinnerung an demokratische Werte, insbesondere der Freiheit, und an das Erbe der Samtenen Revolution. Das fünfstündige Konzert findet auf dem Wenzelsplatz statt, dem gleichen Ort, an dem am 17. November vor 33 Jahren der endgültige Sturz des kommunistischen Regimes begann.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg
1080_1080_Old_New.jpg