top of page

Verstärkte Polizeipräsenz im Prager Stadtteil Anděl zur Bekämpfung von antisozialem Verhalten

Der Stadtteil Anděl, der im vergangenen Monat zwei körperliche Angriffe verzeichnete, wird nun von drei statt wie bisher zwei Polizeibeamten auf Streife überwacht

Foto: Anděl | Wikipedia


Die tschechische Polizei hat aufgrund von jüngsten Vorfällen und zunehmendem antisozialem Verhalten im Stadtteil Prag 5 reagiert und verstärkte Polizeipräsenz im Stadtteil Anděl angekündigt.


Der Stadtteil Anděl, der im vergangenen Monat zwei körperliche Angriffe verzeichnete, wird nun von drei statt wie bisher zwei Polizeibeamten auf Streife überwacht. Zusätzlich wird die tschechische Polizei mehrmals pro Woche ein neunköpfiges Team mit Mitgliedern einer Spezialeinheit zur Überwachung des Stadtteils Prag 5 einsetzen, berichtet das Webportal der Stadt Prag, praha.eu.


„Ich begrüße das Vorgehen der städtischen Polizei (Městská policie) und der Polizei der Tschechischen Republik (Policie ČR). Es wird mehr Polizisten und Beamte in Uniform und Zivil auf Anděl geben und sie werden sichtbar sein. Anděl ist ein belebter Ort, viele Menschen gehen dort jeden Tag zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur Unterhaltung. Es muss ein sicherer Ort sein, und die verstärkte Präsenz von Polizeibeamten ist auch eine Präventionsmaßnahme", begrüßte Bürgermeister Bohuslav Svoboda die neuen Maßnahmen.


Obwohl die hohe Präsenz von Obdachlosen auf den Straßen in der Nähe von Anděl bemerkbar ist, ist es wichtig zu betonen, dass nicht alle Obdachlosen kriminell sind. Allerdings haben sich in letzter Zeit einige gewalttätige Auseinandersetzungen ereignet, darunter der jüngste tätliche Angriff am vergangenen Sonntag, als ein Mann bei einem Streit zwischen zwei Obdachlosen niedergestochen wurde. Zuvor war am 12. April ein Mann bei einem ähnlichen Vorfall verletzt worden.


Die Kriminalitätsrate in Prag - und in der Tschechischen Republik - ist im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen, auch wenn sie immer noch niedriger ist als im Jahr 2019 vor Covid.

Commentaires


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page