top of page

Verkehrsbeschränkungen für Lkw über 12 Tonnen in Prag

Dies soll zu einer Verringerung des Lärms und zu einer Verbesserung der Umweltbedingungen für Anwohner führen

Foto: Mitchell Luo on Unsplash


Prag setzt sich dafür ein, die Lebensqualität seiner Bewohner zu verbessern, indem die Gebiete, in denen ein Verbot für Lkw über 12 Tonnen gilt, erweitert werden. In mehreren Straßen, darunter die Evropská-Straße, die Karlovarská-Straße, die Plzeňská-Straße, die Rozvadovská spojka und der Strahovský-Tunnel, werden nun Verkehrsschilder aufgestellt, die die Einfahrt von schweren Lastwagen untersagen. Dies soll zu einer Verringerung des Lärms und zu einer Verbesserung der Umweltbedingungen für die Anwohner führen.


Die Technische Straßenverwaltung (TSK) hat bereits mit der Installation der Schilder begonnen. Bis zum Beginn der Sommerferien sollen etwa 150 Schilder und Zusatztafeln entlang des Prager Rings und anderer Straßen angebracht werden, berichtet novinky.cz.


Ondřej Matěj Hrubeš (ODS), Verkehrsstadtrat von Prag 6, äußerte seine Hoffnung, dass die Polizei nach der Installation der Schilder regelmäßige Kontrollen durchführen wird, um Lastwagen endlich aus dem Stadtteil Břevnov zu verbannen.

Der Hauptgrund für die Installation der Schilder besteht darin, zu verhindern, dass Lkw ihre Fahrtrouten durch Wohngebiete abkürzen. Die Schilder werden bereits an den Ausfahrten vom Prager Ring zu den genannten Straßen angebracht.


Die Stadt Prag fordert die Polizei dazu auf, die Einhaltung der Verbote häufiger zu kontrollieren.


„Fahrzeuge über 12 Tonnen haben hier einfach nichts zu suchen. Sie verursachen übermäßige Luftverschmutzung und belasten die Umgebung mit Lärm. Mit dieser Maßnahme wollen wir im Gegenteil die Lebensqualität, die Verkehrssicherheit und die Gesundheit der Prager Bürger verbessern", erklärte Zdeněk Hřib (Piráti), Stellvertreter des Bürgermeisters für Verkehr.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page