Umfrage: Babiš würde den ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen gewinnen, Pavel rückt ihm näher

Stimmanteile von Babiš im Vergleich zur letzten Umfrage rückläufig

Foto: Andrej Babiš | Facebook


Den ersten Durchgang der Präsidentschaftswahlen würde der Vorsitzende der ANO-Bewegung und Ex-Ministerpräsident Andrej Babiš mit 25,5 Prozent der Stimmen gewinnen. An zweiter Stelle liegt der ehemalige Hohe Vertreter der tschechischen Armee und Nato, Petr Pavel, mit 21 Prozent. Das ergibt sich aus dem aktuellen Wahlmodell der Agentur Median. Pavel holt im Vergleich zur vorherigen Umfrage zu Babiš auf. In dem Anfang Juni veröffentlichten Median-Modell hatte Babiš 28,5 Prozent der Stimmen und Pavel 19,5 Prozent.


Die Reihenfolge im aktuellen Median-Wahlmodell bleibt auf den ersten drei Plätzen gleich. Babiš liegt an erster Stelle, Pavel an zweiter Stelle und mit größerem Abstand Gewerkschaftsführer Josef Středula an dritter Stelle. Doch während der Stimmenanteil von Babiš im Vergleich zur letzten Umfrage zurückging, wuchs die Unterstützung für die beiden nachfolgenden Kandidaten. Středula hatte beim Vorgängermodell 7,5 Prozent der Stimmen und liegt nun bei 9 Prozent.

Grafik: Agentur Median


Die Stimmanteile der weiteren Kandidaten sind ausgeglichen. Die ehemalige Rektorin der Mendel-Universität, Danuše Nerudová, liegt mit sieben Prozent der Stimmen nur zwei Prozentpunkte hinter Středula auf dem vierten Platz. Senator Pavel Fischer liegt mit sechs Prozent auf Platz fünf.


Median führte die Umfrage vom 18. Mai bis 8. Juli durch. Daran nahmen 1038 Personen über 18 Jahren teil.

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg