top of page

Tschechische Unternehmen Ziel von weltweiten Hackerangriffen

Weltweit 65.000 von den Angriffen Firmen betroffen

Foto: Mika Baumeister | Unsplash


Einige Organisationen und Ministerien in Tschechien wurden gestern Opfer von weltweiten Cyberattacken.


Die Antiviren-Unternehmen SOCRader und Xevos informierten die Öffentlichkeit gestern über einen koordinierten Hackerangriff, bei dem Daten von 65.000 Firmen weltweit kompromittiert wurden.


Zu den Daten gehören unter anderem Passwörter, E-Mails und Dokumente über geistiges Eigentum.


Das Finanzministerium teilte mit, dass bei dem Angriff einige Daten durchgesickert seien, es sich jedoch um nicht sensible und veraltete Daten gehandelt habe.


Das tschechische Unternehmen T-Mobile und der öffentliche Krankenversicherer VZP bestätigten, dass keine Kundendaten durchgesickert sind. Tschechien größte Bank, Česká spořitelna, bestätigte ebenfalls, dass alle Daten während des Angriffs sicher aufbewahrt wurden.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page