top of page

Tschechien nimmt Abschied vom ehemaligen Außenminister Karel Schwarzenberg

Aktualisiert: 11. Dez. 2023

Karel Schwarzenberg hat einen Großteil seines Lebens in Wien verbracht

Tschechien nimmt abschied vom ehemaligen Außenminister Karel Schwarzenberg
Foto: Abschied von Karel Schwarzenberg | Premiér Petr Fiala | Facebook

Im Veitsdom auf der Prager Burg (Katedrála svatého Víta, Václava a Vojtěcha) nahmen gestern bei der Trauerfeier für Karel Schwarzenberg Familie, Freunde, Bekannte, Politiker, Vertreter der heimischen und europäischen Aristokratie sowie kirchliche Würdenträger Abschied vom ehemaligen tschechischen Außenminister.


Die katholische Trauermesse, begleitet von staatlichen Ehrungen, folgte den Wünschen des Verstorbenen. Der Prager Erzbischof Jan Graubner, Pfarrer Tomáš Halík und Staatspräsident Petr Pavel würdigten Schwarzenbergs lebenslangen Dienst für sein Land, seinen unprätentiösen Patriotismus sowie seine Einsicht und Bescheidenheit.

Tschechien nimmt Abschied vom ehemaligen Außenminister Karel Schwarzenberg
Foto: Pražský hrad - Prezident České republiky

Auch auf dem Hradschin-Platz (Hradčanské náměstí) vor der Prager Burg versammelten sich Politiker, Künstler und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, um Karel Schwarzenberg zu gedenken. Neben seinen Werten und seiner Kultiviertheit hoben sie oft auch seinen Sinn für Humor hervor. Hunderte von Menschen, die ihn als Symbol für Kultiviertheit und Raffinesse in der Politik betrachteten, ehrten ihn und verfolgten trotz Minusgraden auf einer großen Leinwand die Trauerfeier aus dem Inneren des Veitsdoms.

Tschechien nimmt Abschied vom ehemaligen Außenminister Karel Schwarzenberg
Foto: Pražský hrad - Prezident České republiky

Karel žije dál: Gedenkveranstaltung im Prager Palais Lucerna


Die Tochter des Verstorbenen, Anna Karolína, auch als 'Lila' bekannt, überraschte die Anwesenden der Gedenkveranstaltung 'Karel žije dál' mit einer Ansprache. Diese Feier fand gestern nach der offiziellen Trauermesse im Prager Palais Lucerna statt. Die unkonventionelle 'Punk-Tribut'-Verabschiedung wurde von Freunden und dem ehemaligen Präsidentschaftswahlkampfteam vorbereitet, die sich von Wahlkampfmotiven des Künstlers David Černý inspirieren ließen, der den Slogan 'Punk's Not Dead' adaptierte.


Karel Schwarzenberg verstarb am 12. November in Wien, wo er seine letzten Tage in einem Krankenhaus im Kreise seiner Familie verbracht hatte.


In Österreich wird für den früheren tschechischen Außenminister am 16. Dezember im Wiener Stephansdom ein Gedenkgottesdienst gefeiert. Das Requiem um 12.00 Uhr leitet Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn. Zu der Messe werden hochrangige Vertreter aus Politik und Diplomatie erwartet.


Kurz vor seinem Tod erhielt er die höchste staatliche Auszeichnung Tschechiens, den Orden des Weißen Löwen. Mit Karel Schwarzenberg verliert die Tschechische Republik einen ihrer herausragendsten Politiker, der seinem Land in verschiedenen Funktionen über viele Jahre hinweg gedient hat. Seine letzte Ruhestätte fand er auf Burg Orlik.


Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page