top of page

Tschechien führt nächste Woche Verkaufsverbot für Produkte mit HHC und ähnlichen Stoffen ein

Die Regierung zielt darauf ab, zu verhindern, dass Kinder oder Minderjährige in den Besitz dieser Produkte gelangen

Nächste Woche tritt in Tschechien Verkaufsverbot für Produkte mit HHC und ähnlichen Stoffen in Kraft
Foto: Elsa Olofsson | Unsplash

Ab nächster Woche wird es Verkäufern in Geschäften oder im Internet untersagt sein, Produkte zu verkaufen, die das Suchtmittel HHC und andere in der geänderten Regierungsverordnung aufgeführte Stoffe enthalten. Diese Maßnahme wird laut dem Sprecher des Landwirtschaftsministeriums, Vojtěch Bílý, nächste Woche in der Gesetzessammlung veröffentlicht und tritt am Tag danach in Kraft.


Die tschechische Regierung beschloss Mitte Februar ein vorübergehendes Verbot, und die Europäische Kommission (EK) hat die Entscheidung der tschechischen Regierung bestätigt, die psychoaktiven Substanzen HHC, HHC-O und THCP in die Liste der verbotenen Suchtmittel aufzunehmen.


Die Regierung zielt darauf ab, zu verhindern, dass Kinder oder Minderjährige, die in einigen Fällen im Krankenhaus landeten, in den Besitz dieser Produkte gelangen. Kritiker des Verbots weisen jedoch darauf hin, dass bereits neue Substanzen mit ähnlicher Wirkung existieren, die nicht von der Verordnung erfasst werden.


„Das Landwirtschaftsministerium hat empfohlen, den Verkauf von HHC zu regulieren und einzuschränken, da es sich um eine süchtig machende Substanz handelt, die über verschiedene frei erhältliche Produkte unkontrolliert an Kinder gelangt", erklärte Landwirtschaftsminister Marek Výborný (KDU-ČSL) in einer Pressemitteilung.


Die Produkte waren in Form von gewöhnlichen Bonbons und Süßigkeiten in Geschäften oder Automaten erhältlich. Die Hersteller gaben auf den Verpackungen an, dass es sich um Sammlerstücke handelt oder dass das Produkt nur für industrielle, technische und gärtnerische Zwecke bestimmt ist. Doch diese Taktik wird nun durchkreuzt.


Das Verkaufsverbot endet am 1. Januar 2025. Zu diesem Zeitpunkt soll eine anstehende Novelle des Suchtmittelgesetzes in Kraft treten, die Substanzen als psychoaktiv bezeichnet und deren Verkauf regelt. Derzeit wird diese Novelle in der Abgeordnetenkammer erörtert, aber es gibt noch keinen Konsens über den endgültigen Wortlaut zur Verabschiedung.

Comentários


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page