top of page

Tschechen haben die zehntniedrigste Verschuldung in der EU

Hypotheken und Verbraucherkredite sind die am häufigsten aufgenommenen Kreditarten in Tschechien

Foto: Freepik

Die Tschechische Republik verzeichnet den zehntniedrigsten Verschuldungsgrad in der Europäischen Union, so der jüngste Bericht des tschechischen Index für Wohlstand und finanzielle Gesundheit der Česká spořitelna, des Datenportals Europe in Data (Evropa v datech) und des Instituts für Soziologie der Tschechischen Akademie der Wissenschaften.


Die Untersuchung ergab, dass 46 Prozent der Bevölkerung in Tschechien einen Kredit in Anspruch genommen haben, was im Vergleich zu anderen EU-Mitgliedstaaten eine bemerkenswert niedrige Quote ist. Zum Vergleich: Laut Eurostat betrug die Gesamtverschuldung der Haushalte im Jahr 2021 in Tschechien nur 34 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), während der EU-Durchschnitt bei 58 Prozent lag.


Hypotheken und Verbraucherkredite sind die am häufigsten aufgenommenen Kreditarten in Tschechien, wie eine Ipsos-Umfrage mit 2.000 Befragten im Juni ergab. Interessanterweise hatten nur vier Prozent der Kreditnehmer im letzten Jahr Schwierigkeiten bei der Rückzahlung, von denen wiederum ein Drittel die Situation durch die Aufnahme eines neuen Kredits bewältigte, berichtet das Nachrichtenportal Denik N.


Fast ein Viertel der Tschechen hat drei oder mehr Kredite, ein Fünftel der Tschechen hatte bereits eine Zwangsvollstreckung erlebt, insbesondere unter denen, die Kredite aufgenommen haben (26 Prozent). Diese hohe Quote ist zum Teil auf frühere problematische Gesetzgebungen in der Tschechischen Republik zurückzuführen.


Als Risikofaktoren für die finanzielle Gesundheit der Bürger werden neben unzuverlässigen Kreditgebern auch die Höhe der Rückzahlungen betrachtet. Experten empfehlen, dass die monatlichen Kreditrückzahlungen nicht mehr als ein Drittel des Einkommens ausmachen sollten. Bedenklich ist, dass fast ein Viertel der Haushalte, die Kredite oder Darlehen haben, monatliche Zahlungen leisten müssen, die 30 Prozent ihres Einkommens übersteigen.


Trotz dieser Herausforderungen sind die Menschen in Tschechien optimistisch in Bezug auf ihre finanzielle Situation. Im Juni erwarteten nur noch 29 Prozent eine Verschlechterung ihrer wirtschaftlichen Lage, während die Zahl derer, die eine Verbesserung erwarten, leicht zugenommen hat. In 80 Prozent der Fälle ist die Aussicht auf eine Einkommenssteigerung ein Grund dafür.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page