top of page

Spaniens Baseball Nationalteam sichert sich in Brünn zweiten Europameistertitel nach 68 Jahren

Die tschechische Baseball Nationalmannschaft sichert sich den fünften Platz bei ihrem Heimturnier

Spanische Baseball-Nationalmannschaft sichert sich zweiten Europameistertitel nach 68 Jahren
Foto: Eurobaseball 2023

In einem spannenden Finale vor der Rekordkulisse von 2394 Zuschauern in Brünn krönte sich die spanische Baseball Nationalmannschaft zum zweiten Mal in ihrer Geschichte zum Europameister. Sie bezwangen Großbritannien mit einem überzeugenden 11:2-Sieg und beendeten somit eine 68-jährige Durststrecke ohne Goldmedaille. Die Niederlande holten sich die Bronzemedaille nach einem hart umkämpften 5:4-Sieg im zehnten Inning gegen Deutschland. Österreich belegte den vorletzten, 15. Platz des Turniers.


Die Spanier zeigten sich als das dominierende Team des Turniers, indem sie ohne eine einzige Niederlage den Titel errangen. Dies war ihr erster kontinentaler Triumph seit 1955, und sie feierten insgesamt ihre 19. Medaille bei Europameisterschaften. Großbritannien verpasste knapp seine Chance, erstmals Gold zu gewinnen, und wiederholte stattdessen die besten Platzierungen von 1967 und 2007.

Das Finale verzeichnete die größte Zuschauerzahl in der Geschichte der Baseball-Europameisterschaften, wobei insgesamt 23.438 Fans das Turnier an acht Tagen in fünf tschechischen Städten verfolgten.


Die tschechische Baseball-Nationalmannschaft erreichte in diesem Jahr den fünften Platz des Turniers. In ihrem letzten Spiel besiegten sie die Mannschaft aus Israel mit 5:1. Unter der Leitung von Trainer Pavel Chadim schloss das Team das Turnier mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen ab.



Finale: Spanien – Großbritannien 11:2

Spiel um Platz 3: Niederlande – Deutschland 5:4 (im 10. Inning)

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page