top of page

Tschechische Bahn: Sicherheitspersonal hilft Zwischenfälle mit Fahrgästen in Zügen zu verhindern

Die Patrouillen erstrecken sich aber nicht nur auf den Schutz der Fahrgäste, sondern auch auf die Überwachung von Depots, um Vandalismus zu verhindern

Sicherheitspatrouillen in Zügen: Erfolgreiche Maßnahmen zur Gewährleistung der Fahrgastsicherheit
Foto: Česke drahy

Seit gut einem halben Jahr sind Sicherheitspatrouillen in einigen Zügen der tschechischen Bahn (České dráhy) im Einsatz, und ihre Anzahl nimmt stetig zu. Derzeit patrouillieren etwa dreißig Sicherheitskräfte auf den Strecken rund um Prag, hauptsächlich in Mittelböhmen und der Hauptstadt selbst. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Sicherheit der Fahrgäste, wobei die häufigsten Probleme mit Personen auftreten, die keine Fahrkarte besitzen oder sich in einem betrunkenen Zustand befinden.


Die Sicherheitspatrouillen haben sich als effektive Lösung erwiesen, um Konflikte zu entschärfen. Gelegentlich kommt es zu Auseinandersetzungen mit Personen, die Kontrolleure angreifen. In solchen Situationen positionieren sich die Sicherheitskräfte schützend vor ihre Kollegen, um Verletzungen zu verhindern. Durch diese Präsenz lässt sich eine klare Verbesserung in Bezug auf Ruhe und Ordnung innerhalb der Züge feststellen.


„Im September hatten wir sechs Streifen, um die Sicherheit in unseren Zügen zu überwachen, jetzt haben wir mehr als dreißig solcher Streifen, die meisten Hauptstrecken abdecken, auf denen Nahverkehrszüge fahren. Diese Streifen helfen zum Beispiel dem Zugpersonal bei Problemen mit Fahrgästen. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass sich die Fahrgäste in den Zügen zu jeder Stunde sicher fühlen", sagt Jiří Ješeta, stellvertretender Generaldirektor der tschechischen Bahn für Personenverkehr in einer Pressemitteilung.

Sicherheitspatrouillen in Zügen: Erfolgreiche Maßnahmen zur Gewährleistung der Fahrgastsicherheit
Foto: Česke drahy

Die Einsatzgebiete der Patrouillen erstrecken sich aber nicht nur auf den Schutz der Fahrgäste, sondern auch auf die Überwachung von Depots, um Vandalismus zu verhindern. Diese Maßnahmen sind Teil der Kampagne "Společně za čisté vlaky" (Gemeinsam für saubere Züge). Die Kampagne beinhaltet unter anderem Sicherheitspatrouillen an Zwischenbahnhöfen und Depots. Diese Patrouillen haben bereits mehrere Sprayer auf frischer Tat erwischt. Im vergangenen Jahr musste die tschechische Bahn in Prag und der Region Mittelböhmen (Středočeský kraj) mehr als 13.000 Quadratmeter Außenflächen von Zügen reinigen, sowie zusätzlich vierzehnhundert Quadratmeter im Inneren der Züge.


Die Präsenz der Patrouillen zeigt Wirkung und hat dazu beigetragen, dass die Zahl der Vorfälle, bei denen Züge beschädigt oder verschmutzt wurden, zurückgegangen ist. Die Flexibilität der Patrouillen ermöglicht es, den Einsatz je nach Bedarf anzupassen und somit eine sichere und angenehme Reiseerfahrung für alle Passagiere zu gewährleisten.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page