Renovierung des unteren Teils des Prager Wenzelsplatzes ist abgeschlossen

Am Montag hat die Stadt eine Ausschreibung für den Wiederaufbau des oberen Teils des Platzes veröffentlicht

Foto: Jakub Cigler Architekti


Die Renovierung des unteren Teils des Prager Wenzelsplatzes ist abgeschlossen, mit neuen Pflastersteinen, erweiterten Fußgängerzonen, neu gepflanzten Bäumen, neuen Bänken und einem Brunnen, sagten Stadtbeamte, Architekten und Bauherren, die das Projekt am Donnerstag den Medien präsentierten.

Foto: Jakub Cigler Architekti


Der Umbau unter der Leitung des Architekturbüros CiglerMarani kostete 420,1 Mio. CZK. Die Fußgängerzone erstreckt sich von der Kreuzung Jindřišská–Vodičkova bis zum Zlatýkříž, wobei ein Platz reserviert ist, der eine zukünftige Wiederherstellung der Straßenbahnlinie ermöglicht. Am Montag hat die Stadt eine Ausschreibung für den Wiederaufbau des oberen Teils des Platzes veröffentlicht, inklusive der neuen Straßenbahnlinien.


Der 682 Meter lange und 60 Meter breite Wenzelsplatz wurde im 14. Jahrhundert auf Anordnung von König Karl IV. als Pferdemarkt errichtet. Im 19. Jahrhundert wurde er nach dem Schutzpatron Böhmens in St. Wenzelsplatz und später Wenzelsplatz umbenannt.

Foto: Jakub Cigler Architekti

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg