top of page

Prager Verkehrsbetriebe übernehmen neuen Škoda T'CITY Oberleitungsbus

Der neue Oberleitungsbus soll Zukunft auf der Linie 58 Letňany – Čakovice eingesetzt werden

FOTO: DPP Dominika Brabcová | Facebook


Die Prager Verkehrsbetriebe haben den Oberleitungsbus Škoda T'CITY 36 TR von Škoda Group geleast und soll vor allem für die Ausbildung neuer O-Busfahrer eingesetzt werden.


Das neue Produkt aus dem Škoda-Portfolio wurde in Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Temsa entwickelt, das eine neue Generation von Karosserien für die Trolleybusse herstellt.


Wie die Prager Verkehrsbetriebe heute auf Twitter mitteilten, soll der neue Oberleitungsbus bereits an diesem Wochenende (18. a 19. 3. 2023) auf der Linie 58 mit der Nummer 509 (Letňany - Čakovice) in den regulären Betrieb gehen. In den nächsten Tagen werden die Verkehrsbetriebe den Obus für den PID-Betrieb kennzeichnen, Validatoren installieren und Fahrer schulen.

FOTO: DPP Dominika Brabcová | Facebook


Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen völlig neuartigen 12-Meter Obus, der von Skoda in Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Temsa entwickelt wurde. Dieser Obustyp ist in der Lage, Teile der Strecke Oberleitungen zurückzulegen. Dank einer Batterie beträgt die Reichweite des Fahrzeugs bis zu 15 km ohne Stromversorgung. Die Fahrzeuge sind mit einer Klimaanlage und einem modernen Informationssystem ausgestattet.

FOTO: DPP Dominika Brabcová | Facebook

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page