top of page

Neue Škoda ForCity Plus 52T Straßenbahnen in Prag ab 2025

Aktualisiert: 12. Jan.

Die Prager Verkehrsbetriebe (DPP) haben einen Rahmenvertrag über den Kauf von insgesamt 200 Straßenbahnen im Wert von 16,6 Milliarden CZK abgeschlossen

Neue Škoda ForCity Plus 52T Straßenbahnen in Prag ab 2025
Foto: Zdeněk Hřib - náměstek pro dopravu | Facebook

Die neuen Škoda ForCity Plus 52T-Straßenbahnen werden erstmals im Jahr 2025 in Prag in Betrieb genommen. Diese fünfteiligen Straßenbahnen sind komplett niederflurig, verfügen über eine Klimaanlage und bieten zusätzliche Sitzplätze für Fahrgäste. Darüber hinaus sind sie mit einem Antikollisionssystem ausgestattet. Das Bremssystem wurde überarbeitet, um die Energieeffizienz zu verbessern und die Straßenbahnen insgesamt weniger energieintensiv zu gestalten.


Die Prager Verkehrsbetriebe (DPP) haben einen Rahmenvertrag über den Kauf von insgesamt 200 Straßenbahnen im Wert von 16,6 Milliarden CZK abgeschlossen. Vorläufig haben sich die Verkehrsbetriebe dazu verpflichtet, 40 Fahrzeuge zu erwerben, wobei der Preis für eine Straßenbahn 83 Millionen CZK beträgt. Die Entscheidung über den Kauf der verbleibenden 160 Straßenbahnen steht noch aus.

Video: Škoda ForCity Plus 52T


„Prag braucht neue Straßenbahnen, denn wir erleben einen Straßenbahnboom, wir bauen neue Straßenbahnlinien, allein im letzten Jahr haben wir drei neue Linien mit einer Gesamtlänge von fünf Kilometern eröffnet. Und wir erwarten einen weiteren Ausbau des Straßenbahnnetzes", sagte Zdeněk Hřib, Prags stellvertretender Bürgermeister für Verkehr.


Die neuen Straßenbahnen werden eine Länge von 31,99 Metern und eine Breite von 2,5 Metern aufweisen. Mit einer Kapazität von 243 Fahrgästen, darunter 173 Stehplätze, ergibt sich eine Erhöhung der Sitzplatzkapazität um bis zu 16 Prozent im Vergleich zu den modernsten Prager Straßenbahnen. Die geplante bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 Kilometer pro Stunde, und das Gewicht der Straßenbahn liegt bei 48 Tonnen.

Neue Škoda ForCity Plus 52T Straßenbahnen in Prag ab 2025
Foto: Zdeněk Hřib - náměstek pro dopravu | Facebook

Die neuen ForCity Plus 52T-Straßenbahnen werden mit einem Antikollisionssystem ausgestattet sein, das den Bereich vor der Straßenbahn überwacht und den Fahrer vor Hindernissen warnt. Falls der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert, stoppt das System die Straßenbahn automatisch. Das Fahrgestell unter dem ersten und letzten Glied wird schwenkbar sein, um den Radverschleiß zu minimieren. Zusätzlich wird das Bremssystem überarbeitet. Die Straßenbahnen werden außerdem energiesparende LED-Beleuchtung und ein automatisches Fahrgastzählsystem haben.

Neue Škoda ForCity Plus 52T Straßenbahnen in Prag ab 2025
Foto: Zdeněk Hřib - náměstek pro dopravu | Facebook

Škoda Transportation plant, in der ersten Hälfte dieses Jahres mit dem Schweißen der Karosserie zu beginnen. Bis Ende dieses Jahres soll das erste Fahrzeug fertiggestellt sein, woraufhin das Unternehmen mit den Tests beginnen wird. Ende 2025 soll dann die neue Straßenbahn zum ersten Mal mit Fahrgästen auf den Schienen der tschechischen Hauptstadt unterwegs sein.


Die Prager Verkehrsbetriebe verfügen derzeit über etwa 800 Straßenbahnen, wovon etwa die Hälfte niederflurig ist. Als das größte kommunale Unternehmen mit rund 11.000 Mitarbeitern ist die DPP für den Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs in Prag zuständig und bedient 35 Straßenbahnlinien. In der Vergangenheit hat das Unternehmen bereits mehrere 15T ForCity-Straßenbahnen von Škoda Transportation erworben.

コメント


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page