Modernisierung der Eisenbahnstrecke von Prag nach Kladno vor Realisierung

Das Projekt zur Modernisierung des Abschnitts umfasst hauptsächlich die Doppelgleisigkeit und Elektrifizierung der Strecke

Foto: Správa železnic


Die Modernisierung der Eisenbahnverbindung zwischen Prag und Kladno ist der Realisierung einen Schritt näher gekommen. Für den längsten Abschnitt, 15 km der Strecke Prag-Ruzyně-Kladno, hat die Eisenbahnverwaltung den endgültigen Planfeststellungsbeschluss erwirkt. Der Ausbau bringt eine Erhöhung der Reisegeschwindigkeit auf bis zu 140 km/h, vollständig barrierefreie Bahnhöfe und Haltestellen sowie fast 1.100 neue Parkplätze. Das Projekt zur Modernisierung des Abschnitts zwischen den Bahnhöfen Praha-Ruzyně und Kladno umfasst hauptsächlich die Doppelgleisigkeit und Elektrifizierung der Strecke. Der Bahnhof Hostivice wird komplett umgebaut, wodurch zwei Bahnsteige und zwei Unterführungen hinzukommen. Der Bahnhof Jeneč wird über barrierefreie Bahnsteige verfügen, die durch eine neue Unterführung zugänglich sind. Die Haltestelle Unhošť wird geschlossen und durch die Haltestelle Malé Přítočno ersetzt. Zwei weitere Haltestellen, Hostivice-Jeneček und Pletený Újezd werden neu gebaut, was die Erreichbarkeit der Eisenbahn für Anwohner aus den umliegenden Orten erheblich verbessern wird. Die Haltestelle Pavlov wird komplett rekonstruiert.

Video: Správa železnic (CZ) Das Projekt umfasst den Bau von P+R-Parkplätzen mit einem Parkhaus in Hostivice (461 Plätze) sowie einen Parkplatz in Jeneč (256 Plätze) und Malé Přítočno (384 Plätze). Insgesamt entstehen so knapp 1.100 neue Parkplätze.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg