top of page

Die Hotelauslastung in der Tschechischen Republik betrug im August 75,8 Prozent

Europaweit stieg die Hotelauslastung im August 2023 im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 73,8 Prozent an

Foto: Vojtech Bruzek | Unsplash

Die Hotelindustrie in der Tschechischen Republik verzeichnete im August 2023 einen erfreulichen Anstieg der Belegungsrate, erreichte aber immer noch nicht die Werte vor der COVID-19-Pandemie. Laut einer aktuellen Analyse von Smith Travel Research (STR) betrug die durchschnittliche Belegungsrate der Hotels in der Tschechischen Republik 75,8 Prozent, was einem Anstieg von 6,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Trotz dieser erfreulichen Zahlen lag die Auslastung jedoch immer noch unter dem Niveau von 2019.


Die Analyse ergab auch, dass die Gäste im August in der Tschechischen Republik durchschnittlich etwa 98,6 Euro (etwa 2.400 Kronen) für eine Übernachtung in einem Hotelzimmer zahlten. Dies bedeutet einen Anstieg von etwa acht Euro (195 Kronen) im Vergleich zum Vorjahr und 10,6 Euro (etwa 260 Kronen) im Vergleich zu 2019.


Europaweit stieg die Hotelauslastung im August 2023 im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 73,8 Prozent an, blieb jedoch immer noch unter den Werten von 2019, die bei 77,6 Prozent lagen. Unter den untersuchten Metropolen in Europa verzeichnete Prag die höchste Belegungsrate von 79,4 Prozent. Obwohl die Auslastung in der tschechischen Hauptstadt im Jahresvergleich um beachtliche 7,4 Prozentpunkte gestiegen ist, liegt sie immer noch um 8,4 Prozentpunkte unter dem Niveau von 2019. Budapest und Warschau folgten Prag mit Belegungsraten von 77,8 Prozent bzw. 75,2 Prozent im August.


Für ein Hotelzimmer in Prag zahlten die Gäste im August im Durchschnitt etwa 103,7 Euro (rund 2.528,3 CZK) pro Nacht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Preisanstieg von 8,3 Euro (202,3 Kronen). Die teuersten Übernachtungspreise im August 2023 wurden in Budapest (139,1 Euro bzw. 3.400 CZK) und Wien (117,9 Euro bzw. 2.900 CZK) verzeichnet, während Warschau mit 85,6 Euro (2.100 Kronen) pro Nacht die niedrigsten Preise bot.


Smith Travel Research (STR) wurde im Jahr 1985 gegründet und überwacht nach eigenen Angaben etwa ein Drittel der gesamten Hotelkapazitäten in der Tschechischen Republik, was rund 19.500 Zimmer entspricht. Weltweit sammelt STR Daten von mehr als 60.000 Hotels mit insgesamt über acht Millionen Zimmern.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page