top of page

Bau einer neuen U-Bahn-Station in Prag 4 führt zu Straßensperrungen

Aktualisiert: 18. Dez. 2023

Die Sperrung erstreckt sich von der Kreuzung Matěchová Straße bis zur Antala Staška Straße

Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy


Seit gestern ist ein Teil der Straße Na Strži in Prag 4 für die nächsten drei Jahre gesperrt. Grund dafür ist der Bau der neuen U-Bahn-Station auf der künftigen Metro Linie D. Die Sperrung erstreckt sich von der Kreuzung Matěchová Straße bis zur Antala Staška Straße.


Die Sperrung betrifft die Buslinien 124, 170, 193 und 904, die ihre Routen und Haltestellen ändern müssen. Die Fahrzeuge müssen den Abschnitt über die Straßen Antala Staška, Budějovická und Olbrachtova umfahren. Ausführliche Informationen finden sich auf der Webseite der Prager Verkehrsbetriebe.

Grafik: Pražská integrovaná doprava


Bereits seit Ende Juni 2022 ist ein anderer Teil der Straße (an der Kreuzung der Straßen Jeremenková und Antala Staška) gesperrt. Der stellvertretende Prager Bürgermeister für Verkehr bittet "alle Prager Bürger um Verständnis für die Maßnahmen in der Straße Na Strži".


Im Zuge des Baus der neuen U-Bahn-Station werden Arbeiter eine 16 Meter tiefe Grube ausheben, um Rolltreppen und Aufzüge einzubauen. Die Station soll den Namen Metrostation Olbrachtova tragen.


Nach Angaben der Prager Verkehrsbetriebe (DPP) soll der Verkehr auf der Na-Strži-Straße ab April 2026 wieder normal aufgenommen werden. Die Prager Verkehrsbetriebe planen, einen Teil der Metrolinie D - von Pankrác nach Písnice - bereits 2029 in Betrieb nehmen zu können. Der Rest der Strecke soll danach folgen. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf über 52 Mrd. CZK geschätzt.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page