top of page

Autobahn D7: Weiteres Teilstück bei Chlumčany offiziell eröffnet

Mit der Fertigstellung dieses Autobahnteilstücks wird die Anbindung an Deutschland weiter verbessert

Autobahn D7: Weiteres Teilstück bei Chlumčany offiziell eröffnet
Foto: Ministerstvo dopravy ČR

Die Straßenbauverwaltung (ŘSD) hat einen 4,4 km langen Abschnitt der Autobahn D7 zwischen Prag und Chomutov bei Chlumčany in der Region Ústí nad Labem eröffnet. Die Bauarbeiten dauerten 28 Monate. Es handelt sich um eine Verbreiterung der Straße I/7. Einer der Hauptgründe für den Ausbau ist die Verbesserung der Verkehrsanbindung der Industriegebiete bei Most, Louny, Postoloprty und Žatec. In diesem Jahr plant die Straßenbauverwaltung auch den Bau weiterer Abschnitte der D7 in der Region Mittelböhmen zu beginnen.


„Mit der Fertigstellung dieses Autobahnteilstücks verbessern wir die Anbindung an Deutschland und damit die verkehrliche Erreichbarkeit der Industriegebiete. Wir holen Rückstände auf und bemühen uns, wichtige Infrastrukturen so schnell wie möglich fertigzustellen. Unser Ziel ist es, dass die gesamte Autobahn D7, die Prag mit Chomutov verbindet, innerhalb von fünf Jahren fertiggestellt wird", sagte Verkehrsminister Martin Kupka.

Autobahn D7: Weiteres Teilstück bei Chlumčany offiziell eröffnet
Foto: Foto: Verkehrsminister Martin Kupka | Ministerstvo dopravy ČR

Der neue über vier Kilometer lange Abschnitt der D7 bei Chlumčany ist bereits seit Dezember letzten Jahres größtenteils in Betrieb. Lediglich bei der Mühle Chlumčany wurde die Autobahn bisher einspurig befahren. Der Bau umfasst sieben Brücken, wobei die längste eine Länge von 175 Metern hat.


„Die Autobahn wird für mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss sorgen. Auf der I/7 hat vor allem der Lkw-Verkehr stark zugenommen, wodurch die zweispurige Straße nicht mehr ausreichte und es zu einer Vielzahl schwerer Unfälle kam. Die neue Autobahn schließt einerseits an den bereits fertiggestellten Teil der D7 bei Sulec an und andererseits an einen weiteren fertiggestellten Abschnitt bei Louny", sagte Radek Mátl, Generaldirektor der ŘSD.


Die D7 wird auch die Industriegebiete bei Most, Louny, Postoloprty sowie das Gewerbegebiet Triangle, eines der größten in der Tschechischen Republik, erschließen. In diesem Jahr plant die ŘSD mit dem Bau der verbleibenden drei Abschnitte der D7 in Mittelböhmen zu beginnen. Diese umfassen den sieben Kilometer langen Abschnitt zwischen Kutrovice und Panenský Týnec, einen ähnlich langen Abschnitt der Autobahn zwischen Knovízí und Slaný sowie den Abschnitt von der Anschlussstelle Slaný - západ nach Kutrovice.

Autobahn D7: Weiteres Teilstück bei Chlumčany offiziell eröffnet
Grafik: Ministerstvo dopravy ČR

Von der Autobahn D7 müssen insgesamt noch 24 Kilometer fertiggestellt werden. Der komplizierteste Abschnitt wird der bei Postoloprty sein, wo es um den Hochwasserschutz und die Überquerung des Flusses Ohře geht. „Wir haben einen Planfeststellungsbeschluss beantragt, und das Planfeststellungsverfahren ist bereits im Gange. Parallel dazu bereiten wir die Unterlagen für die Baugenehmigung vor", fügte Mátl hinzu.


Die Autobahn D7 zwischen Prag und Chomutov wird eine Gesamtlänge von 83 Kilometern haben. Die ersten Abschnitte wurden in den 1960er und 1970er Jahren im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Flughafens in Prag, Ruzyně errichtet.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page