top of page

Tschechische Staatsverschuldung erreicht 3,115 Billionen CZK

Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung je Staatsbürger von 286.474 CZK

Tschechische Staatsverschuldung erreicht 3,115 Billionen CZK
Foto: Freepik

Das tschechische Finanzministerium gab am Freitag bekannt, dass die Staatsverschuldung des Landes zum Ende des dritten Quartals auf 3,115 Billionen CZK angestiegen ist. Dies entspricht einem Anstieg von 220,2 Milliarden CZK seit Beginn dieses Jahres. Die Schuldenquote, die das Verhältnis der Staatsverschuldung zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) widerspiegelt, erreichte Ende September 43,1 Prozent und stieg somit im Jahr 2023 um 0,4 Prozent des BIP.


Die Hauptursache für diesen Anstieg der Staatsverschuldung war der Verkauf von Staatsanleihen, um das laufende Haushaltsdefizit zu decken und die Rückzahlung von Staatsschulden vorzufinanzieren, so das Finanzministerium in seinem vierteljährlichen Bericht über das staatliche Schuldenmanagement. Das Haushaltsdefizit belief sich Ende September auf 180,7 Milliarden CZK.


Der Großteil der Staatsverschuldung wird durch mittel- und langfristige Staatsanleihen abgedeckt, die auf dem heimischen Markt emittiert werden. Im Verlauf der ersten drei Quartale dieses Jahres emittierte das Finanzministerium Anleihen im Gesamtwert von 407,6 Milliarden CZK. Dabei lag die durchschnittliche Rendite der verkauften Staatsanleihen bei 4,5 Prozent, während die durchschnittliche Restlaufzeit bei 8,5 Jahren lag.


Zu Jahresbeginn belief sich die Staatsverschuldung auf 2,895 Billionen CZK. In der Juni-Aktualisierung der Strategie zur Finanzierung der Staatsverschuldung rechnet das Finanzministerium damit, dass die Schulden bis zum Ende des Jahres auf 3,191 Billionen CZK ansteigen werden. Die Schuldenquote wird voraussichtlich bei 42,7 Prozent des BIP liegen, was dem Niveau von Ende 2022 entspricht.


Die Staatsverschuldung resultiert aus den Haushaltsdefiziten und wird hauptsächlich durch Schatzwechsel, Staatsanleihen, direkte Darlehen und Darlehen der Europäischen Investitionsbank finanziert. Die Kosten für die Bedienung der Staatsverschuldung werden voraussichtlich in diesem Jahr 70 Milliarden CZK erreichen, wie im genehmigten Staatshaushalt festgelegt.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page