top of page

Tschechien News Interview: Gordon Cowan, Betreiber des ältesten Irisch Pubs in Prag

Aktualisiert: 25. Apr.

Mein erster Eindruck damals von Prag war, dass ich mich an die alten Filme über den Kalten Krieg erinnert fühlte

Tschechien News Interview: Gordon Cowan, Betreiber des ältesten Irisch Pubs in Prag
Foto: Gordon Cowan | Tschechien News

Anlässlich des St. Patrick's Day an diesem Wochenende haben wir uns aufgemacht zu einem Interview mit Gordon Cowan, einem Schotten, der 1990 nach Prag kam und heute Betreiber der ältesten irischen Bar der Stadt, dem James Joyce Irish Pub, ist. Wir sprachen mit ihm darüber, wie er nach Prag kam, und welche ersten Eindrücke er hatte, als er sich in der tschechischen Hauptstadt niederließ und beschloss, die Metropole an der Moldau zu seinem neuen Zuhause zu machen.


Herr Cowan, wie kam es zu Ihrem Umzug in die tschechische Hauptstadt, und wie lange leben Sie schon in Prag?


Im Jahr 1990 kam ich zum ersten Mal nach Prag, als Teil eines vierköpfigen Teams, das im Auftrag eines Unternehmens namens United Distillers Büros einrichten sollte. Unser Vertrag erstreckte sich über neun Wochen, erforderte jedoch, dass wir sieben Tage die Woche arbeiteten, um ihn zu erfüllen.


In den frühen Tagen knüpften wir unsere einzigen sozialen Kontakte bei den Treffen freitagabends im Social Club der britischen Botschaft. Dort lernte ich viele andere Auswanderer kennen, die sich ebenfalls in Prag niedergelassen hatten. Durch diese Kontakte entschied ich mich, in Prag zu bleiben und zu sehen, ob ich hier mein Geschäft als Bauunternehmer fortsetzen konnte.


Glücklicherweise war dies möglich, und im Laufe der Jahre habe ich dann auch in der Gastronomie investiert. Ich habe im Laufe der Zeit zahlreiche Bars und Restaurants eröffnet, wobei mein aktuelles Unternehmen die James Joyce Irish Bar in Prag 1 ist.

Tschechien News Interview: Gordon Cowan, Betreiber des ältesten Irisch Pubs in Prag
Foto: James Joyce Irish Bar

Ihr allererster Eindruck nach dem Umzug nach Prag. Was hat Sie am meisten überrascht?


Nach meinem endgültigen Umzug hierher war mein erster Eindruck, dass es mich an die alten Filme über den Kalten Krieg erinnerte, die ich früher gesehen hatte. Es dauerte noch einige Jahre, bis viele Gebäude repariert und gestrichen wurden. Aber alles war nichts im Vergleich zu den zahlreichen Stempeln und Ämtern, die man für offizielle Dokumente aufsuchen musste, oder den fünf verschiedenen Personen, die man brauchte, um ein Bügeleisen zu kaufen.


Sind sie heute noch in dem Geschäft tätig, weswegen sie eigentlich nach Prag gekommen sind?


Ja, ab und zu arbeite ich immer noch an Renovierungsprojekten in Tschechien und auch Deutschland, aber hauptsächlich betreibe ich, wie bereits erwähnt, derzeit die Bar.


Nennen Sie eines der skurrilsten Dinge, das Ihnen bisher in Prag passiert ist.


Für mich war es 1998 ziemlich bizarr. Ich besaß eine Bar in der Nähe der Karlsbrücke, als der Fluss überlief und das Wasser die Straße hinunterfloss. Der Strom fiel aus, also gab es kein Bier oder Licht. Zum Glück hatte ich als Bauunternehmer einen Generator. In der Bar drängten sich plötzlich Leute, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, hauptsächlich Tschechen. Da wurde mir klar, dass Bier in diesem Land wichtiger ist als die eigene Sicherheit.

Tschechien News Interview: Gordon Cowan, Betreiber des ältesten Irisch Pubs in Prag
Foto: James Joyce Irish Bar

Erzählen Sie uns noch was zum James Joyce.


Wir sind das älteste Irish Pub der Stadt, und es freut mich, dass neben Expats auch zahlreiche Tschechen zu unseren Stammkunden zählen. Unter der Woche bieten wir unseren Gästen ein erschwingliches Mittagsmenü und sonntags unseren beliebten Sunday Brunch an. Aber auch klassische Irishe Küche wie Bangers and Mash oder Irish Stew findet man auf unserer Speisekarte. Neben Pilsner und Guinness vom Fass haben wir auch eine umfangreiche Whiskey-Auswahl im Angebot, und natürlich zeigen wir auch Live Sport, wie die Premier League, Deutsche Bundesliga, Rugby ... Ich könnte noch viel erzählen, aber diejenigen, die uns noch nicht kennen, sollten einfach mal vorbeikommen und sich selbst ein Bild machen. Jeder ist herzlich bei uns willkommen.



James Joyce Prague Irish Pub

U obecniho dvora 4, Prag 1


Kommentare


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page