Russische Besitzer trennen sich von Flugzeughersteller in Tschechien

Neuer Besitzer wird der Rüstungshändler Omnipol mit Sitz in Prag

Foto: Aircraft Industries, a.s.


Kunovice (dpa) - Die russischen Eigentümer des tschechischen Flugzeugherstellers Aircraft Industries trennen sich von dem Unternehmen. Neuer Besitzer wird der Rüstungshändler Omnipol mit Sitz in Prag, wie beide Firmen am Mittwoch bekanntgaben. Der Flugzeugbauer stellt in Kunovice das zweimotorige Kurzstreckenflugzeug Let L-410 her, von dem in den vergangenen 50 Jahren rund 1200 Exemplare produziert wurden.


Aufgrund der gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs verhängten Sanktionen sei das Unternehmen in eine «existenziell gefährliche Situation» geraten, hieß es in einer Mitteilung. Russland war der größte Abnehmer für die Flugzeuge aus Tschechien. Als neuer Eigentümer wolle Omnipol neue Kunden in anderen Ländern finden und rechne mit der Unterzeichnung von Lieferverträgen in den kommenden Monaten.


Das Mehrzweckflugzeug kann 19 Passagiere oder Fracht transportieren. Es ist bekannt dafür, selbst unter extremen klimatischen Bedingungen wie in Sibirien eingesetzt werden zu können. In manchen Staaten wird es auch militärisch genutzt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg