top of page

Prager Flughafen sucht neuen Betreiber für Währungsumtauschdienste und Geldautomaten

Konzessionsverfahren für verbesserte Bedingungen bei Währungsumtauschdienste und Geldautomaten

Foto: Jason Leung | Unsplash


Der Prager Flughafen sucht einen neuen Betreiber für Währungsumtauschdienste und Geldautomaten und hat ein Konzessionsverfahren ausgeschrieben. Im Rahmen dieses Verfahrens wird das Geschäftsmodell grundlegend verändert und verbessert, indem die Wechselkurse der drei Hauptwährungen auf eine maximale Spanne von 15 Prozent gegenüber dem Mittelwert der tschechischen Nationalbank (CNB) begrenzt werden. Diese festgelegte Wechselkurspolitik gehört zu den niedrigsten unter europäischen Flughäfen. Der aktuelle Vertrag mit dem derzeitigen Betreiber läuft Ende dieses Jahres aus, woraufhin ein neuer Betreiber den Betrieb übernehmen wird.


Jakub Puchalský, Vorstandsmitglied des Prager Flughafens, erklärte zur Ausschreibungsankündigung, dass der Flughafen seine Bedingungen auf sorgfältige Untersuchungen anderer internationaler Flughäfen gestützt hat, um die angebotenen Wechselkurse zu überprüfen. „Wir verbessern den Service erheblich, indem wir eine festgelegte Wechselkursspanne einführen. Im Rahmen des Konzessionsverfahrens fordern wir, dass der neue Betreiber über Erfahrung im Umtausch von Fremdwährungen und der Rückerstattung der Mehrwertsteuer an mindestens drei internationalen Flughäfen verfügt und dass die Kursspanne für den Euro, den Dollar und das britische Pfund vertraglich festgelegt ist. In unserem Fall entspricht dies der Differenz zwischen dem angebotenen Wechselkurs und dem Mittelwert des von der CNB veröffentlichten Wechselkurses. Für Online-Währungsreservierungen und Währungsabholungen am Flughafen beträgt die Obergrenze für die genannten drei Währungen lediglich 5 Prozent, was insbesondere für Inlandsreisende interessant sein könnte", fügte Puchalský hinzu.


Zu den geforderten Dienstleistungen des neuen Betreibers gehören Währungsumtausch, Betrieb von Geldautomaten, Bearbeitung und Auszahlung von Mehrwertsteuererstattungen, Online-Vorreservierungen von Währungen mit Abholung am Flughafen sowie Geldtransfers, einschließlich Bargeldtransfers. Der Betreiber wird exklusive Rechte für Währungsumtauschdienste und Geldautomaten im nicht-öffentlichen Bereich der beiden Flughafengebäude erhalten.


Eine neue Regelung betrifft auch Vertragsstrafen in Höhe von 10.000 Kronen für jeden Verstoß gegen die Wechselkursbegrenzung. Bei wiederholten Verstößen behält sich der Flughafen Prag das Recht vor, den exklusiven Status des Betreibers aufzuheben oder den Vertrag zu kündigen. Darüber hinaus wird der neue Betreiber verpflichtet sein, über den gesetzlichen Rahmen hinaus Stornierungen von Geschäften im öffentlichen Bereich des Flughafens zu bearbeiten, die im Sicherheitsbereich des Flughafens abgeschlossen wurden und für die Kunden keinen Zugang mehr haben.

Yorumlar


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page