Prag will Druck auf die Türkei in Migrationsfrage erhöhen

Die Europäische Kommission muss bei der Anwendung der Rückübernahmeabkommen mit Drittstaaten aktiver werden

Foto: Tschechischer Innenminister Vít Rakušan


Der tschechische Innenminister Vít Rakušan sagte, die Türkei müsse wegen der steigenden Zahl syrischer Flüchtlinge, die in den letzten Monaten aus dem Nachbarland in die EU kamen, unter Druck gesetzt werden.


Rakušan diskutierte am Mittwoch in Tschechien mit dem slowakischen Innenminister Roman Mikulec über das Rückübernahmeabkommen zur gegenseitigen Verpflichtung der Länder, Flüchtlinge zurückzunehmen, und die tschechische Hilfe zur Bewachung der gemeinsamen Grenze.


Den ganzen Artikel lesen: euractiv.de

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg