top of page

Prag verzichtet auch dieses Jahr auf Neujahrsfeuerwerk und Video-Mapping

Die Prager Stadtverwaltung schaffte das Neujahrsfeuerwerk aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Tierwelt ab

Prag verzichtet auch dieses Jahr auf Neujahrsfeuerwerk und Video-Mapping
Foto: Miluju Prahu

Für den kommenden Neujahrstag plant das Prager Rathaus weder ein Feuerwerk noch ein Video-Mapping zu veranstalten. Stattdessen haben die Bewohnerinnen und Bewohner von Prag am 1. Januar die Gelegenheit, den zoologischen und den botanischen Garten für eine symbolische Krone zu besuchen. Ebenso öffnet das Museum des öffentlichen Personennahverkehrs und die sieben Prager Türme, welche von Prague City Tourism verwaltet werden, ihre Türen zu einem ermäßigten Eintrittspreis.


Die Prager Stadtverwaltung veranstaltete zuletzt am Neujahrstag 2019 ein Feuerwerk, das aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Tierwelt abgeschafft wurde. Im Jahr 2020 wurde das Feuerwerk durch ein Video-Mapping ersetzt, einer Lichtprojektion auf das Gebäude des Nationalmuseums, welches seit der Coronavirus-Pandemie auch nicht mehr stattfand.


Auch diesmal wird es am ersten Tag des neuen Jahres es keine solche Veranstaltung geben. Allerdings hat die Stadt eine Überraschung für seine Einwohner vorbereitet – die Möglichkeit, die Prager Sehenswürdigkeiten zu einem ermäßigten Eintrittspreis zu besuchen. „Jeder Prager kann selbst wählen, wie er den Silvestertag verbringt, aber vor allem für Familien mit Kindern könnte dies eine willkommene Gelegenheit in einer Zeit allgemeiner Preiserhöhungen sein", sagt Tadeáš Provazník, Sprecher des Magistrats Prag, gegenüber idnes.cz.


Er fügte hinzu, dass am Eingang nachgewiesen werden muss, dass man tatsächlich in Prag lebt oder täglich nach Prag pendelt. „Am einfachsten ist es, eine Lítačka-Karte oder einen Personalausweis vorzulegen", fügte Provazník hinzu.


Prag hat die Regeln für die Verwendung von Feuerwerkskörpern ab 2020 verschärft. Dem Erlass zufolge ist das Zünden von Feuerwerkskörpern im Denkmalschutzgebiet, auf Böschungen, in Naturparks und Schutzgebieten, in der Nähe von Wasserläufen und auf Inseln, Dämmen und Deichen, in der Nähe des Prager Zoos sowie in der Nähe von Altenheimen und anderen sozialen Einrichtungen verboten.



Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page