top of page

NÚKIB: TikTok ist eine Sicherheitsbedrohung

Das tschechische Amt für Cyber- und Informationssicherheit warnt insbesondere vor der Nutzung von TikTok auf Geräten mit Zugriff auf kritische Infrastrukturen

Foto: Solen Feyissa | Unsplash


Das tschechische Amt für Cyber- und Informationssicherheit (NÚKIB) hat vor der Verwendung der chinesischen App TikTok auf Geräten gewarnt, die Zugriff auf kritische Informationsinfrastrukturen und andere wichtige Informationssysteme haben. NÚKIB erklärte am Mittwoch, dass die chinesische App ein Sicherheitsrisiko darstellt.


Lukáš Kintr, Direktor von NÚKIB, erklärte: "Die Menge der gesammelten Daten und deren Handhabung, kombiniert mit dem rechtlichen Umfeld in China und der wachsenden Zahl von Nutzern in der Tschechischen Republik, lässt uns keine andere Wahl, als TikTok als Sicherheitsbedrohung zu bezeichnen“.


Als Gründe für die Warnung nannte die Behörde unter anderem das rechtliche und politische Umfeld in China, dem der Entwickler und Betreiber der Anwendung, ByteDance, unterliegt. ByteDance ist ein Unternehmen mit Sitz in Peking, das TikTok entwickelt und betreibt.


NÚKIB warnt insbesondere vor der Nutzung von TikTok auf Geräten mit Zugriff auf kritische Infrastrukturen wie das Stromnetz, das Gesundheitswesen oder die Verkehrssteuerung. Diese Systeme könnten aufgrund von Sicherheitslücken in der Anwendung durch Hackerangriffe gefährdet sein.


Die Warnung von NÚKIB ist nicht die erste ihrer Art. Auch andere Länder haben bereits Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von TikTok geäußert. So haben beispielsweise die USA aus Sicherheitsgründen TikTok auf Regierungshandys verboten. ByteDance hat wiederholt betont, dass es sich um eine sichere Anwendung handelt und dass es keine Daten an die chinesische Regierung weitergibt.


In Anbetracht der Warnung von NÚKIB ist es ratsam, bei der Verwendung von TikTok vorsichtig zu sein und die damit verbundenen Risiken zu berücksichtigen.

Comentários


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page