top of page

Kaufhaus KOTVA in Prag schließt für umfassende Renovierung und Neugestaltung

Das Kaufhaus KOTVA gehörte bei seiner Eröffnung im Jahr 1975 zu den größten Kaufhäusern Europas

Kaufhaus OD Kotva in Prag schließt für umfassende Renovierung und Neugestaltung
Foto: KOTVA Praha

Das bekannte Kaufhaus KOTVA im Herzen von Prag hat Anfang dieses Monats seine Türen für Kunden geschlossen, um umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten durchzuführen. In den nächsten zwei Jahren wird sich das Gebäude in eine Mischung aus Luxusgeschäften und moderne Büros verwandeln.


Das siebenstöckige Gebäude, das im Jahr 1975 eröffnet wurde und eine Gesamtfläche von 28.000 Quadratmetern hat, wird seine charakteristische Form im Wesentlichen beibehalten, aber eine gründliche Sanierung der Fassade und eine umfassende Neugestaltung der Innenausstattung sind geplant. Die unteren Etagen werden nach Abschluss der Arbeiten Luxusgeschäften Platz bieten, während die oberen Etagen in moderne Büros umgewandelt werden. Auf dem siebten Stock ist die Einrichtung eines Restaurants mit einer Terrasse geplant.


Ein markanter Aspekt der Renovierungspläne beinhaltet den Ersatz des aktuellen Eingangs vom náměstí Republiky zum Supermarkt Albert im Untergeschoss des Kaufhauses KOTVA. Ein neuer, kreisförmiger Eingang wird an anderer Stelle errichtet, während auch die Umgebung am Eingang von der Jakubská Straße her überarbeitet wird.


Während der Umbauarbeiten des Kaufhauses bleibt die Tiefgarage aber weiterhin in Betrieb.


Die Geschichte des Kaufhauses reicht bis zu seiner Eröffnung im Jahr 1975 zurück. Es galt damals als ein Beispiel für ein tschechoslowakisches Luxuskaufhaus und war bei seiner Eröffnung mit einer Verkaufsfläche von 22.160 Quadratmetern das fünftgrößte Kaufhaus in Europa. In den letzten Jahren hatte das Kaufhaus KOTVA jedoch mit Herausforderungen zu kämpfen, da moderne Einkaufszentren an Popularität gewannen. Seit 2020 befindet sich das Gebäude im Besitz von Generali Real Estate.

Kommentare


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page