top of page

General Petr Pavel gewinnt erste Runde der tschechischen Präsidentschaftswahlen

Die Wahlbeteiligung lag bei 68,24 %.

Foto: Generál Pavel | Facebook


Ex-Premier Andrej Babis und der pensionierte Nato-General Petr Pavel haben am Samstag die erste Runde der tschechischen Präsidentschaftswahlen gewonnen.


General Pavel erhielt 35.40 Prozent der Stimmen, Babis 34.99, die Ökonomin DanuseNerudovabelegt mit 13,92 Prozent den dritten Platz, so die vom tschechischen Statistikamt veröffentlichten Ergebnisse, die Wahlbeteiligung lag bei 68,24 %.


Babis und Pavel werden sich in zwei Wochen in einer Stichwahl gegenüberstehen, da im ersten Wahlgang kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht hat.


Ein Gericht in Prag hat den 68-jährigen Babis am Montag vom Vorwurf des Betrugs in einem 2-Millionen-Euro-Fall mit Subventionen der Europäischen Union freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft kann noch Berufung einlegen. Babis hatte sich auf nicht schuldig bekannt und wiederholt erklärt, die Anklagen gegen ihn seien politisch motiviert.


Trotz einiger Skandale bleibt seine Unterstützung in der Bevölkerung stark, insbesondere bei älteren Wählern.


Pavel erhielt die meisten Stimmen in Prag, Mittelböhmen, Südmähren, Liberec und Hradec Králové an, während Babiš die Abstimmung in den verbleibenden neun Regionen der Tschechischen Republik gewann.


In Prag erhielt Pavel mehr als 50 Prozent der Stimmen, während die Unterstützung für Babiš in der Region Ústí nad Labem mit rund 47 Prozent am höchsten war.


Die Stichwahl zwischen Andrej Babiš und Petr Pavel findet in zwei Wochen statt, die Wahllokale sind von Freitag, 27. Januar bis Samstag, 28. Januar geöffnet.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page