Gasspeicher in Tschechien sind bereits zu 80 Prozent gefüllt

Tschechien hat die Grenze erreicht, bis zu der die Staaten der Europäischen Union Ihre Gasspeicher bis November füllen müssen

Foto: Ilse Driessen | Unsplash


Die Gasspeicher in Tschechien sind zu 80 Prozent gefüllt, teilte Ministerpräsident Petr Fiala auf Twitter mit. Das ist Rekordniveau. Tschechien hat die Grenze erreicht, bis zu der die Staaten der Europäischen Union Ihre Gasspeicher bis November füllen müssen. Darauf einigten sich die EU-Energieminister im Juni für den Fall einer möglichen Unterbrechung der Gaslieferungen aus Russland. „Wir sind auf einem Allzeithoch. Wir arbeiten daran, so gut wie möglich auf den Winter vorbereitet zu sein“, schrieb Fiala. Die Tschechische Republik verfügt über 2,69 Milliarden Kubikmeter Gas.

Der jährliche Gasverbrauch in der Tschechischen Republik beträgt etwa 9,4 Milliarden Kubikmeter. Die Tschechische Republik war in Bezug auf Gas fast vollständig von Russland abhängig, bevor Moskaus Invasion in der Ukraine im Februar das Land dazu veranlasste, nach alternativen Versorgungsmöglichkeiten zu suchen.


Tschechien sichert sich Flüssiggas-Kapazitäten in den Niederlanden

Artikel Tschechien News 19.7.2022

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

mucha 02.jpg

Anzeige

raw balls 01.png