top of page

Fitch stuft Tschechische Republik mit 'AA-' ein; Ausblick negativ

Das derzeitige Rating der Tschechischen Republik entspricht dem von Ländern wie Belgien und dem Vereinigten Königreich

Foto: FitchRatings

Die Ratingagentur Fitch hat das Kreditrating der Tschechischen Republik auf AA minus eingestuft, und zugleich einen negativen Ausblick beibehalten. Dieser Ausblick signalisiert eine mögliche zukünftige Herabstufung des Ratings des Landes. Als Hauptgründe für diese Entscheidung nannte Fitch einen Anstieg der Staatsverschuldung, eine deutliche Verschlechterung der Indikatoren für die öffentlichen Finanzen sowie Steuersenkungen.


Das derzeitige Rating der Tschechischen Republik entspricht dem von Ländern wie Belgien und dem Vereinigten Königreich. Im Vergleich zu den Nachbarländern im ehemaligen Ostblock – Polen, die Slowakei und Ungarn – schneidet Tschechien besser ab. Polen verfügt über ein A-minus-Rating, die Slowakei über ein A-Rating und Ungarn über ein BBB-Rating.


Der negative Ausblick spiegelt die deutliche Verschlechterung der öffentlichen Finanzen wider, die auf zwei aufeinanderfolgende exogene Schocks für die tschechische Wirtschaft, höhere Staatsausgaben und Steuersenkungen zum Ausgleich der negativen Auswirkungen dieser Schocks zurückzuführen ist. Die vorgeschlagenen Konsolidierungsmaßnahmen dürften das Defizit verringern und die Verschuldung in den Jahren 2024-2025 stabilisieren; die Unsicherheit hinsichtlich der strukturellen Haushaltsungleichgewichte auf mittlere Sicht bleibt jedoch bestehen.


Ales Michl, der Gouverneur der tschechischen Nationalbank (ČNB), äußerte sich auf dem sozialen Netzwerk X (ehemals Twitter) zu dieser Entwicklung. Er hob hervor, dass Fitch das "gute Rating der Tschechischen Republik" in seinem Bericht bestätigt habe. Michl fügte hinzu, dass ein niedrigeres Staatsdefizit im Jahr 2024 im Vergleich zu 2023 eine bedeutende Voraussetzung für die positive Bewertung Tschechiens und eine geringe Inflation im kommenden Jahr darstelle.


Fitch ist zusammen mit Moody's und Standard & Poor's eine der drei größten Kreditratingagenturen der Welt. Die von diesen Agenturen vergebenen Kreditratings sind ein wichtiger Leitfaden für Investoren, um die Stabilität eines Landes oder einer Institution bei der Rückzahlung ihrer Schulden zu bewerten. Die Ratings beeinflussen die Kreditbereitschaft der Investoren sowie die Konditionen dieser Kredite wie die Zinssätze.



Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page