top of page

Financial Times: Tschechisches Unternehmen Raylyst zum am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas ernannt

Das 2018 gegründete Unternehmen konzentriert sich auf den Vertrieb und die Beratung im Bereich der Solartechnik

Financial Times: Tschechisches Unternehmen Raylyst zum am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas ernannt
Foto: Raylyst Firmengründer Jan Kamenicek

Das tschechische Unternehmen Raylyst mit Sitz in Prag, wurde im Rahmen der achten jährlichen Rangliste der Financial Times und der Webseite Statista zum am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas ernannt. Das erst 2018 gegründete Unternehmen konzentriert sich auf den Vertrieb und die Beratung im Bereich der Solartechnik. Innerhalb von nur fünf Jahren seit seiner Gründung hat Raylyst bereits einen Umsatz von 2,7 Milliarden CZK erreicht. Raylyst ist hauptsächlich auf dem deutschen Markt sowie in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Italien und Österreich tätig.


Das Unternehmen Raylyst Solar wurde von Jan Kamenicek gegründet und wird auch heute noch von ihm geführt. Ein Praktikum in China und der wachsende Trend zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen inspirierten ihn, auf Solarenergie zu setzen. Nach seiner Rückkehr nach Europa im Jahr 2018 beschloss er, in die Technologie zu investieren, deren Vertrieb von China aus zu dieser Zeit einen Neustart erlebte.


„Raylyst besteht heute aus rund 60 Mitarbeitern, und wir sind für unsere Kunden zu einer Garantie für Qualität und Marktkenntnis geworden. Obwohl wir in erster Linie ein Vertriebsunternehmen sind, bieten wir unseren Kunden nicht nur den Einkauf und die Logistik von Waren an, sondern auch technische Beratung und Unterstützung bei der Planung von großen Solaranlagen. Die Tatsache, dass wir den Markt und die Preisentwicklung verstehen, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, und wir bieten unseren Kunden einen interessanten Mehrwert", so Jan Kamenicek, CEO des Unternehmens Raylyst.

Video: Raylyst Solar


Der Direktor und bisher alleinige Inhaber gründete das Unternehmen im Alter von nur einundzwanzig Jahren. Doch seit dem Kauf des ersten Containers mit Solarpanelen hat sich das Unternehmen wesentlich verändert. Derzeit werden nur die hochwertigsten Panele der Kategorie Bloomberg Tier 1 angeboten, zusätzlich zu Wechselrichtern, Batteriespeichern, Optimierern und Konstruktionen. Derzeit ist Raylyst vor allem auf dem deutschen Markt, in der Tschechischen Republik, der Slowakei, in Italien und Österreich tätig und liefert jeden Monat Zehntausende von Photovoltaikpanelen an seine Kunden.


In Tschechien erarbeitet das Unternehmen zuletzt eine Lösung für den Industriekomplex Tabačka in Hodonín, der einen neuen 4 MWp Batteriespeicher erhielt.


„Wir haben eine Rolle übernommen, die es uns ermöglicht, an sehr komplexen Projekten zu arbeiten. Dadurch sind wir an großen Utility-Scale-Projekten beteiligt, d.h. an großen Solarkraftwerken, die immer noch hauptsächlich im Ausland gebaut werden, sowie an komplexen Systemen, die nicht nur Solarmodule und Konstruktionen, sondern auch anspruchsvolle technische Lösungen erfordern", sagt Jan Kamenicek und fügt hinzu, dass sich sein Unternehmen in Zukunft verstärkt auf ingenieurintensive Projekte, attraktive Batteriespeichertechnologien und andere fortschrittliche Lösungen konzentrieren sollte.



Raylyst Solar

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page