top of page

eDoklady: Neuer digitaler Personalausweis wird jetzt auch von Polizei, Gerichten und Finanzämtern akzeptiert

Während die traditionelle Plastikversion des Personalausweises weiterhin gültig bleibt, bietet die mobile App eine praktische Alternative

eDoklady-App: Neuer digitaler Personalausweis wird jetzt auch von Polizei, Gerichten und Finanzämtern akzeptiert
Foto: Luis Villasmil | Unsplash

Seit dem 1. Juli hat sich der Kreis der Stellen, bei denen Tschechen ihre Identität über die mobile App eDoklady nachweisen können, erheblich erweitert. Nun wird die App von Arbeitsämtern, Finanzämtern, Regionalämtern, Gemeinden, Gerichten und allen Polizeidienststellen akzeptiert. Seit Anfang des Jahres haben fast eine halbe Million Menschen die App heruntergeladen.


Die neue eDoklady-App, der elektronische Personalausweis, wurde im Januar dieses Jahres eingeführt. Während die traditionelle Plastikversion des Personalausweises weiterhin gültig bleibt, bietet die mobile App eine praktische Alternative. Bürger können ihre Daten verwalten und Behörden kontaktieren, ohne persönlich vorstellig werden zu müssen.


Die eDoklady-App kann kostenlos aus dem App Store und von Google Play heruntergeladen werden. Nutzer benötigen lediglich ein Smartphone und eine Bürgeridentität zur Anmeldung. Die App funktioniert sowohl online als auch offline. Eine Internetverbindung ist nur zur initialen Anmeldung notwendig. Danach erfolgt die Überprüfung offline. Es ist ratsam, vor dem Herunterladen die App-Informationen im jeweiligen Store zu überprüfen.


Die digitale ID wird automatisch entfernt, wenn der physische Personalausweis abläuft. Neunzig Tage vor Ablauf zeigt die App an, wie viele Tage bis zum Ablaufdatum verbleiben. Bei der Ausstellung eines neuen physischen Ausweises aktualisiert sich auch die eDoklady-App automatisch.


Die elektronische Version des Personalausweises bietet erhöhte Sicherheit. Bei Verlust des Telefons kann die App aus der Ferne über das Bürgerportal deaktiviert werden. Zusätzlich ist die App durch biometrische Daten geschützt und kann auf einem neuen Gerät reaktiviert werden.


Die Einführung der neuen eDoklady-App erfolgt in mehreren Phasen. Seit Ende Januar können Bürger die App in zentralen Verwaltungsstellen wie Ministerien oder dem tschechischen Statistikamt nutzen. Mehrere hundert Städte und Gemeinden haben sich ebenfalls angeschlossen. Seit April ist auch die Polizei vor Ort einbezogen. Seit Juli akzeptieren nun auch Arbeitsämter, Finanzämter, Regionen, Gemeinden mit erweiterter Zuständigkeit, Gerichte und alle Polizeidienststellen die digitalen Ausweise.


Ab dem 1. Januar 2025 werden auch andere Einrichtungen wie Gemeinden, Bezirkswahlausschüsse, Schulen, Krankenkassen, Banken, Notare, die tschechische Post und Botschaften elektronische Dokumente akzeptieren. Die Europäische Digitale Brieftasche wird im Laufe des Jahres 2026 starten, welche es Bürgern ermöglichen wird, sich bei Bedarf EU-weit auszuweisen.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page