top of page

Qualität und Innovation: Prag erarbeitet ein neues Konzept für seine Märkte

Diese Initiative wird in enger Verbindung mit dem Incoming-Tourismuskonzept und dem Strategieplan der Hauptstadt Prag entwickelt

Foto: Malostranské trhy | Facebook

Die Hauptstadt Prag wird sich bald auf ein neues Marktkonzept stützen können, dessen erste Phase von der Gesellschaft Prague City Tourism vorbereitet wird. Das neue Konzept zielt darauf ab, eine umfassende Lösung für die Marktbedürfnisse der Stadt zu bieten, wobei die erste Phase sich besonders auf das historische Zentrum Prags konzentriert.


Das konzeptionelle Dokument wird sich eingehend mit der Thematik der Prager Märkte befassen, geeignete Standorte gemäß städtebaulichen Grundsätzen identifizieren und sich auf das Design, den visuellen Stil sowie die Produktangebote konzentrieren. Dieser Prozess beruht auf einer gründlichen Analyse der aktuellen Situation vor Ort und der Erforschung von Marktkonzepten in anderen Städten, wie beispielsweise Wien, Dresden, Krakau und Bratislava.


„Die Stadt Prag hat schon lange ein Marktkonzept vermisst. In der ersten Phase werden wir uns auf die Märkte auf dem Altstädter Ring, dem Wenzelsplatz, dem Náměstí Republiky (Platz der Republik) und dem Ovocný trh (Obstmarkt) konzentrieren und spezifische Lösungen unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Besonderheiten ausarbeiten. Gleichzeitig werden wir ein umfassendes Handbuch erstellen, das als Leitfaden für andere Standorte verwendet werden kann", sagt Adam Zábranský, der Stadtrat von Prag für Eigentum, Gesetzgebung und Transparenz.


Das Konzept wird auch die Möglichkeit von kulturellen und unterhaltsamen Veranstaltungen sowie die Auswahl der Standbetreiber in den Fokus nehmen.


Diese Initiative wird in enger Verbindung mit dem Incoming-Tourismuskonzept und dem Strategieplan der Hauptstadt Prag entwickelt. „Unser Ziel ist es, die Frage der Märkte systematisch anzugehen. Das aktuelle Konzept der Stadt für die Marktorganisation weist mehrere Schwachstellen auf. Die Standorte für Märkte sind in der Marktordnung festgelegt. In der Vergangenheit hat die Stadt an manchen Orten Betreiber ausgeschrieben, während sie an anderen Stellen Ad-hoc-Pachtverträge mit jährlichen Bewerbern abgeschlossen hat, ohne dabei auf die Qualität der Märkte zu achten. Unsere Vision ist es, klare und transparente Regeln für die Marktorganisation festzulegen und sie so zu gestalten, dass sie die Qualität des öffentlichen Raums im Zentrum Prags nicht beeinträchtigen", betont Stadtrat Adam Zábranský.


Das neue Konzept wird helfen, das ursprüngliche Stadtbild von Prag zu erhalten und die tschechische Hauptstadt für Einheimische und Besucher noch lebenswerter zu gestalten.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page