top of page

Die Äthiopier Lemi Berhanu Hayle und Bedatu Hirpa Badane sind die klaren Sieger des Prague International Marathon

Die Veranstaltung war mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld besetzt, in dem vier Läufer, die bereits unter 2:05 Stunden gelaufen waren, um den Sieg kämpften

Die Äthiopier Lemi Berhanu Hayle und Bedatu Hirpa Badane sind die klaren Sieger des Prague International Marathon
Foto: Lemi Berhanu Hayle | RunCzech

Der Äthiopier Lemi Berhanu Hayle gewann souverän die 29. Auflage des Prague International Marathon, indem er sich bei Kilometer 25 vom Feld absetzte und seinen Konkurrenten keine Chance ließ. Seine Siegerzeit betrug 2:08:44, rund 1 Minute und 44 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Kipkemoi Kiprono.


Die Überraschung des Tages war Martin Edlman (2:22:19), der als erster Tscheche das Ziel erreichte. Mit mehr als 8.000 Läufern ist der Prag-Marathon einer der prestigeträchtigsten der Welt. „Das Rennen hatte ein hervorragendes Niveau. Es ist ermutigend, die Freude in den Gesichtern der Läufer zu sehen. Wir alle freuen uns bereits auf das dreißigjährige Jubiläum", sagte Carlo Capalbo, Präsident des Organisationskomitees von RunCzech, dessen Veranstaltungen mit dem World Athletics Label ausgezeichnet wurden.

Die Äthiopier Lemi Berhanu Hayle und Bedatu Hirpa Badane sind die klaren Sieger des Prague International Marathon
Foto: RunCzech

Der Streckenrekord von Alexander Mutiso aus dem letzten Jahr (2:05:09) steht immer noch, aber Lemi Berhanu Hayle, der Sieger des Boston-Marathons 2016, zeigte eine beeindruckende Leistung. „Ich bin sehr glücklich. Mein Ziel war es, hier zu gewinnen, und ich bin froh, dass es geklappt hat. Es war anspruchsvoll, besonders wegen des starken Windes", sagte Hayle. Der Kenianer Kipkemoi Kiprono (2:10:28) belegte den zweiten Platz, während sein Landsmann Joshua Kipkemboi Kogo (2:10:51) den dritten Platz auf dem Podium sicherte.


Die Veranstaltung war mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld besetzt, in dem vier Läufer, die bereits unter 2:05 Stunden gelaufen waren, um den Sieg kämpften. Herpasa Negasa Kitesa, Abebe Negewo Degefa, Lemi Berhanu Hayle und Abayneh Degu Tsehay gingen alle in guter Form ins Rennen, doch heute konnte sich Hayle mit Leichtigkeit von ihnen absetzen und sich einen klaren Sieg sichern. "Ich habe mich von Anfang an sehr gut gefühlt. Es war ein wunderschönes Rennen, Prag ist eine wundervolle Stadt und die Fans haben uns auf der ganzen Strecke angefeuert. Ich würde gerne noch einmal hierher kommen. Alles ist perfekt gelaufen", sagte der Sieger aus Äthiopien.

Die Äthiopier Lemi Berhanu Hayle und Bedatu Hirpa Badane sind die klaren Sieger des Prague International Marathon
Foto: Bedatu Hirpa Badane | RunCzech

Bei den Frauen setzte sich die Äthiopierin Bedatu Hirpa Badane (2:23:41) durch und überraschte selbst die größten Favoriten. Den zweiten Platz belegte mit einem Rückstand von 1 Minute und 9 Sekunden die Kenianerin Dorcas Jepchirchir Tuitoek (2:24:50), gefolgt von einer weiteren äthiopischen Ausdauersportlerin, Amare Shewarge Alene (2:27:32), die trotz ihrer 37 Jahre und den schwierigen Bedingungen nur wenige Minuten hinter ihrer persönlichen Bestzeit blieb.


Die schnellste Tschechin war Petra Pastorová (2:47:03). "Ich bin sehr glücklich. Angesichts meines Alters war es schwierig, aber ich habe es genossen", sagte die 47-jährige. RunCzech



Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page