top of page

Der mit Spannung erwartete Action-Blockbuster Extraction 2 feiert auf Netflix Premiere

Der Film wurde teilweise in der Tschechischen Republik gedreht, was der tschechische Zuschauer leicht erkennen wird

Foto: Extraction 2


Heute hat der mit Spannung erwartete Actionfilm Extraction 2 mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle Premiere auf Netflix. Der Film wurde zum großen Teil in der Tschechischen Republik mit den besten Stuntmen des Landes gedreht. Am vergangenen Samstag fand die tschechische Premiere des Films im Prager Kino Lucerna statt, an der auch der Regisseur Sam Hargrave teilnahm.


Ab heute Freitag, den 16. Juni können Netflix-Zuschauer die Fortsetzung des lang erwarteten Action-Blockbusters Extraction 2 sehen. In dem Film muss die Hauptfigur, der ehemalige Soldat und jetzige furchtlose Söldner Tyler Rake gespielt von Chris Hemsworth, die Familie eines Gangsters aus Georgien aus einem Gefängnis befreien. Die Aufgabe ist jedoch nicht einfach, denn es gibt viele Hindernisse auf dem Weg, die die Befreiung behindern.


Der Film wurde teilweise in der Tschechischen Republik gedreht, was der tschechische Zuschauer leicht erkennen wird. So wurde beispielsweise die beeindruckende Kampfszene im Gefängnis in Mladá Boleslav gedreht, das geschulte tschechische Auge wird auch die typisch tschechische Landschaft, Dörfer und andere Gegebenheiten erkennen.

Video: Tyler Rake: Extraction 2 | Offizieller Trailer


Regisseur Sam Hargrave präsentierte seinen neuen Film auch in Prag


Am vergangenen Samstag fand im Prager Kino Lucerna eine Sondervorführung des Films statt, an der auch der Regisseur selbst, Sam Hargrave, teilnahm. Die Besucher der Veranstaltung hatten die exklusive Gelegenheit, den neuen Film nicht nur zum ersten Mal in der Tschechischen Republik, sondern auch das erste Mal auf einer Kinoleinwand zu sehen.


Vor der Vorführung sprach Sam Hargrave auch über die Dreharbeiten in der Tschechischen Republik. „Es ist toll, wieder in der Tschechischen Republik zu sein", sagte er zu Beginn. Auf die Frage, was für ihn das Wertvollste während der Dreharbeiten in unserem Land war, antwortete er, dass es definitiv die Menschen waren. „Ein großes Kompliment an die gesamte Crew. Es gibt zum Beispiel eine Actionszene im Film, die ganze 21 Minuten dauert, und das alles in einem einzigen Take! Sie beginnt in einem Gefängnis während eines Häftlingsaufstandes und beinhaltet eine Verfolgungsjagd mit dem Auto und echten Hubschraubern. Das war wirklich eine große Herausforderung, in jeder Hinsicht. Aber dank der gesamten Crew, ihrem Engagement, aber vor allem ihrer Leidenschaft und ihrer Entschlossenheit, die beste Arbeit zu leisten, haben wir es geschafft. Ich habe schon an vielen Orten auf der ganzen Welt gedreht, aber ich muss sagen, dass die Tschechische Republik einer der besten war", lobte er seine tschechischen Kollegen und zollte den einheimischen Stuntmen besonderen Beifall. „Prag und die Tschechische Republik sind sehr schön. Ich weiß schon jetzt, dass ich bald wieder hierher zurückkehren werde", fügte er hinzu.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page