top of page

Das St. Martinsfest in Tschechien: Eine Feier des guten Essens und Trinkens

Aktualisiert: 5. Nov. 2023

Nahezu jedes Restaurant in Tschechien bietet Mitte November ein spezielles St. Martins Menü für seine Gäste an

Das St. Martinsfest in Tschechien: Eine Feier des guten Essens und Trinkens
Foto: Svatomartinské slavnosti | Prague City Tourism

Am 11. November feiern die Tschechen den St. Martinstag in festlicher Stimmung. Dieser Tag markiert den Übergang vom Herbst in den Winter und die ersten Schneeflocken fallen. Historisch gesehen war der 11. November das Ende des Wirtschaftsjahres, und die Grundbesitzer belohnten ihre Arbeiter mit einem opulenten Festmahl und der Auszahlung ihrer Löhne. Heutzutage hat sich das St. Martinsfest zu einer Gelegenheit entwickelt, Freude und Genuss in das Leben zu bringen.


Traditionell werden am St. Martinsfest in Tschechien Gänse gebraten, die speziell für diesen Anlass gemästet wurden. Um genau 11:11 Uhr werden die ersten Flaschen des jungen Weins geöffnet. Ein Fest des jungen Weines finden Sie z. B. am Prager Moldauufer, das Svatomartinské slavnosti a pečená husa startet ab 10 Uhr.


Die St. Martin Weine (Svatomartinské víno) sind die ersten Weine des neuen Jahrgangs und zeichnen sich durch ihre Frische und Fruchtigkeit aus. Nur Weine aus bestimmten Traubensorten, wie Müller-Thurgau, Roter Veltliner, Mährischer Muskateller (Muškát moravský), Blauer Portugieser, Svatovavřinecké (St. Laurent) und Zweigeltrebe, die in der Tschechischen Republik hergestellt wurden, und von einer unabhängigen Kommission geprüft wurden, dürfen das Etikett Svatomartinské víno tragen.

Das St. Martinsfest in Tschechien: Eine Feier des guten Essens und Trinkens
Foto: Svatomartinské slavnosti | Prague City Tourism

Nahezu jedes Restaurant in Tschechien bietet Mitte November ein spezielles St. Martins Menü für seine Gäste an. Dieses Menü knüpft an die jahrhundertealte Tradition an, im Herbst Gänse zu braten, frisches Kraut zu verarbeiten und Wein oder Bier zu genießen.


Typischerweise besteht das Menü aus Leberpastete als Vorspeise, gefolgt von einer kräftigen Brühe mit Leberknödeln und Nudeln. Als Hauptgang wird Gänsebraten mit Rot- oder Weißkohl und Knödeln serviert. Sie haben die Wahl zwischen Wein oder verschiedenen Biersorten, da Brauereien in den letzten Jahren darum konkurrieren, die besten Bierspezialitäten für den St. Martins-Tisch zu brauen.


Das St. Martinsfest in Tschechien ist eine Gelegenheit, traditionelle kulinarische Genüsse zu zelebrieren und die jungen Weine des Jahres zu kosten, während man die beginnende Wintersaison begrüßt. Reservieren Sie sich einen Tisch mit Freunden im Restaurant Ihres Vertrauens oder besuchen Sie eine der zahlreichen Veranstaltungen und erleben Sie die besonderen Gaumenfreuden dieses festlichen Tages.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page