top of page

Das Filmfest 2023: Festival-Echos Online

Eine Auswahl von fast einem Dutzend Spielfilmen jetzt kostenlos bis 30. November online ansehen

Das Filmfest 2023: Festival-Echos Online
Foto: Film Nightlife

Nach einer erfolgreichen Tournee durch die Kinos in Prag, Brünn und Olmütz bietet das 17. deutschsprachige Filmfestival "Das Filmfest" ab heute kostenlose Festival-Echos online an. Bis zum 30. November können Interessierte eine Auswahl von fast einem Dutzend Spielfilmen und Dokumentationen, die in diesem Jahr oder bei früheren Ausgaben gezeigt wurden, bequem von zu Hause aus ansehen. Traditionell sind deutsche, österreichische und Schweizer Filmproduktionen vertreten.


Aus dem diesjährigen Programm bieten die Veranstalter beispielsweise die Erfolgskomödie "Mermaids don't cry" oder die Dokumentarfilme "One in a Million" und "Elfriede Jelineks - Die Sprache von der Leine lassen" online an. Unter den Filmen, die in den vergangenen Jahren auf dem Festival sehr gut angekommen sind, bietet die Online-Ausgabe zum Beispiel auch die schräge Komödie "Nightlife" oder das Drama "Deutschstunde".


Alle Filme sind in der Tschechischen Republik und der Slowakei kostenlos verfügbar und liegen in der Originalfassung vor. Die Filme sind mit tschechischen und englischen Untertiteln versehen und können nach vorheriger Registrierung auf der VoD-Plattform dasfilmfest.goethe-on-demand.de abgerufen werden. Das Festival wird vom Goethe-Institut Tschechien, dem Österreichischen Kulturforum in Prag und der Schweizer Botschaft in der Tschechischen Republik mitorganisiert.

Zu den Spielfilmen gehört ab heute die spritzige Tragikomödie "Mermaids Don't Cry" von Franziska Pflaum, die zeigt, dass es sich nicht lohnt, ewig zu träumen, sondern dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss. Auch wenn es ein Traum von einer Meerjungfrauenflosse ist. Eine moderne Version des Mythos von Orpheus und Eurydike bietet Regisseur Axel Rainisch in "Orpheus in Love" in einer kongenialen Kombination aus Oper und Film, bei der das Publikum durch die visuelle Gestaltung in den Bann gezogen wird. Darüber hinaus im Angebot ist eine Literaturverfilmung von Siegfried Lenz' berühmtem Roman "Deutschstunde" von Regisseur Christian Schwochow über die Aufarbeitung der Kriegsvergangenheit.


Die Online Festival Echos von "Das Filmfest" bietet auch Dokumentarfilme, wie über das Leben zweier Teenager, einer amerikanischen Turnerin und einer weltberühmten YouTuberin und ihrem deutschen Fan, von der Dokumentarfilmerin Joya Thome in "One in a Million". Claudia Müllers Film "Elfriede Jelinek – Die Sprache von der Leine lassen" ist ein authentisches Porträt einer der meistdiskutierten Figuren der österreichischen Gegenwartsliteratur, einer umstrittenen Schriftstellerin, Feministin und Nobelpreisträgerin.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page