top of page

Škoda Enyaq Coupé RS iV und Škoda Enyaq RS iV überzeugen im ADAC-Autotest mit Spitzenleistungen

Beim Autotest bewerten die ADAC-Experten viele aktuelle Modelle umfassend nach mehr als 300 Kriterien

Foto: Škoda Auto


Škoda erweitert seine Spitzenposition bei den rein elektrischen Modellen der Mittelklasse: Nachdem das Škoda Enyaq Coupé RS iV bereits beim ADAC-Autotest an die Spitze seiner Kategorie fuhr, legt jetzt der Enyaq RS iV nach. Die SUV-Variante erzielt dieselbe Autotest-Note von 1,7 und damit den Bestwert im aktuellen Ranking. Bei der umfassenden Untersuchung prüft Europas größter Verkehrsclub die Fahrzeuge in puncto Sicherheit, Fahreigenschaften, Umwelt, Karosserie und mehr.


Rund 120 Modelle durchlaufen jedes Jahr das strenge Testprogramm des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs e. V. Der ADAC-Autotest gilt als verlässliche Informationsquelle rund um sämtliche Stärken und Schwächen eines Pkw und als wichtige Kaufentscheidung für Verbraucher. Für jedes getestete Fahrzeug fassen die Tester ihre Erkenntnisse in Kategorien wie ,Komfort‘, ,Sicherheit‘ sowie ,Motor und Antrieb‘ in einem detaillierten Report zusammen.


Enyaq RS iV im Autotest: „Der ausgereifte Elektroantrieb ist freilich über jeden Zweifel erhaben“


Das Enyaq Coupé RS iV hoben die Testprofis des Clubs schon im Vorjahr auf Platz eins ihrer Bestenliste in der Mittelklasse – gemessen an den drei Bewertungskategorien Autotest, Kosten und Preis-Leistung. Mit einer Autotest-Note von 1,7 reiht sich der Enyaq RS iV jetzt zur Coupé-Variante des sportlichen Elektromodells von Škoda. Nur zwei weitere Modelle der Elektroauto-Mittelklasse kommen ebenfalls auf eine 1,7 in der Autotest-Bewertung. Škoda belegt damit zwei von drei Podiumsplätzen in der Betrachtung aller drei Bewertungskategorien in der Elektroauto-Mittelklasse des ADAC-Autotests.

Foto: Skoda Enyaq Coupé RS iV | Škoda Auto


Das Ranking beruht auf zahlreichen Einzelwertungen in unterschiedlichen Kategorien. In puncto ,Multimedia/Konnektivität‘ kann das elektrische SUV-Modell von Škoda mit Note 1,1 besonders überzeugen: „Im Enyaq RS iV gibt es im Multimedia-Bereich praktisch alles serienmäßig“, so die ADAC-Tester. Zur umfangreichen Serienausstattung zählen etwa das Navigationssystem mit CANTON-Soundanlage, vier USB-Anschlüsse, Smartphone-Konnektivität und eine induktive Ladeschale. Ein Highlight ist das ebenfalls serienmäßige Head-up-Display. Beim Thema ,Klimatisierung‘ erzielt der Enyaq RS iV sogar eine 0,7, unter anderem dank der praktischen Vorklimatisierung via App. Beim wichtigen Kriterium ,Motor/Antrieb‘ punktet der dynamische Enyaq RS iV sogar mit einer Note von 0,9 und dem Fazit: „Trotz fast 2,3 t Leergewicht ist der Enyaq RS iV ausgesprochen flott unterwegs. Vom Stand weg geht es zügig los, von 15 auf 30 km/h vergehen nur 0,8 s – perfekt beim Abbiegen und Einfädeln in den fließenden Verkehr.“


Ob Coupé oder SUV: Beide Enyaq RS iV-Varianten schneiden damit in der Betrachtung von Autotest hervorragend ab und landen mit 1,7 die beste Autotest-Note der Elektroauto- Mittelklasse im Autotest. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie hier:

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page