top of page

Českomoravská Metrostation Renovierung: Glas ersetzt Keramik

Die Renovierungsarbeiten werden voraussichtlich Mitte nächsten Jahres starten

Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy


Die Metrostation Českomoravská wird einer umfassenden Renovierung unterzogen, bei der die ursprünglichen Keramikfliesen durch spezielle Glasplatten mit einem Blasengitter ersetzt werden. Dieses einzigartige Designkonzept stammt von dem renommierten Künstler Maxim Velčovský von Lasvit und dem talentierten Architekten Vítězslav Danda von edit! Architekten. Ihr Entwurf setzte sich gegen 43 Teams in einem internationalen Wettbewerb durch.


Nach vielen Jahren des Betriebs erwies sich die keramische Auskleidung der U-Bahn-Station Českomoravská B als ungeeignet. Sie konnte den Anforderungen eines tragenden Systems aufgrund aggressiven Sickerwassers nicht mehr gerecht werden. Deshalb entschied sich das Verkehrsunternehmen, bei der Wettbewerbsausschreibung im vergangenen Herbst Designer dazu aufzufordern, widerstandsfähigeres Material, nämlich Glas, in ihren Entwürfen zu verwenden. Glas wird bereits in einigen anderen Metrostationen wie dem Karlsplatz (Karlovo náměstí) oder dem Platz der Republik (Náměstí Republiky) als gestalterisches Element eingesetzt, berichtet das Onlineportal.

Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy


„Das Ziel des Wettbewerbs bestand darin, eine Lösung zu finden, die den architektonischen und künstlerischen Wert des Standorts steigert, und der siegreiche Entwurf, der Glas mit Lufttröpfchen kombiniert, erfüllt dieses Ziel zweifellos. Die ästhetisch aufgewertete U-Bahn-Station Českomoravská wird zu einem integralen Bestandteil der Umwandlung des gesamten Umfelds in einen vielseitigen und multifunktionalen Teil der Stadt", erklärte Zdeněk Hřib, erster stellvertretender Bürgermeister der Hauptstadt Prag und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Prager Verkehrsbetriebe (DPP) in einer Pressemitteilung.

Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy


Die Gewinner des Wettbewerbs werden nun gemeinsam mit Metroprojekt an der Fertigstellung der Projektdokumentation arbeiten, die voraussichtlich bis zum Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein wird. Bis zum Ende des Jahres wird das Verkehrsunternehmen eine Ausschreibung für einen Auftragnehmer veröffentlichen, der den Umbau voraussichtlich in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres durchführen wird. Auf diese Weise wird die Metrostation Českomoravská schon bald ein beeindruckendes neues Erscheinungsbild erhalten und zu einem attraktiven Ort für Pendler und Besucher werden.

Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy


Foto: Dopravní podnik hl. m. Prahy

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page