top of page

Österreichischer Bundespräsident Van der Bellen zu Besuch in Tschechien

Aktualisiert: 23. Jan.

Van der Bellens Besuch in Tschechien unterstreicht die Bedeutung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern

Foto: A. Van der Bellen | Twitter


Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen reiste am Mittwoch mit dem Zug zu einem Staatsbesuch nach Tschechien. Für heute ist ein Treffen mit dem scheidenden tschechischen Präsidenten Miloš Zeman und danach auch mit dem zukünftigen tschechischen Präsidenten Petr Pavel geplant.


Am Mittwoch reiste der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen per Zug zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Tschechien. Sein offizielles Besuchsprogramm beginnt heute, Donnerstag, mit einem Treffen mit dem scheidenden tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, welcher erst vor kurzem ankündigte, dass er Van der Bellen die höchste staatliche Auszeichnung Tschechiens, den Orden des Weißen Löwen, verleihen wird.

Video: Alexander Van der Bellen | Facebook


Im Laufe des Tages wird Van der Bellen den zukünftigen tschechischen Präsidenten Petr Pavel, den Senatspräsidenten Miloš Vystrčil und Premierminister Petr Fiala treffen. Mit letzterem wird er über die Fortsetzung der Hilfe für die Ukraine sowie über die bilaterale Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Republik und Österreich sprechen.


Van der Bellen ist seit Januar 2017 österreichischer Bundespräsident und wurde im vergangenen Herbst für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt.


Van der Bellens Besuch in Tschechien unterstreicht die Bedeutung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und bietet Gelegenheit, wichtige Themen wie die Ukraine und die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zu diskutieren.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page