top of page

Tschechische Bahnen starten Probebetrieb mit modernen RegioFox-Zügen

Die Züge werden vorerst auf zwei Strecken zwischen Rakovník, Beroun und Rudná eingesetzt

Foto: RegioFox | Pražská integrovaná doprava

Ein neues Kapitel im regionalen Schienenverkehr der Tschechischen Republik hat begonnen, als die brandneue RegioFox-Zuggarnitur am Dienstag erstmals seinen Probebetrieb aufnahm. Dieser Zug wird die veralteten RegioNova-Modelle auf nicht elektrifizierten Strecken ablösen und verspricht nicht nur gesteigerten Komfort, sondern auch die Lösung des Fahrzeugmangels in den verschiedenen Regionen des Landes.


Insgesamt haben die Tschechischen Bahnen (České dráhy) laut ČT24 bereits 78 dieser modernen Züge für fast 7 Milliarden CZK erworben. Der Kauf dieser neuen Züge markiert eine der bedeutsamsten Investitionen im regionalen Schienenverkehr der letzten Jahre und wird die Reiseerfahrungen der Passagiere nachhaltig verbessern.

Foto: RegioFox | Pražská integrovaná doprava

Der erste RegioFox-Zug nahm seine Fahrt mit Fahrgästen am Dienstag in Rakovník, einer Stadt in Mittelböhmen, auf. Dies stellt nicht nur einen Meilenstein für die Region dar, sondern auch einen Schritt zur Modernisierung des Fuhrparks. Die Züge werden vorerst auf zwei Strecken zwischen Rakovník, Beroun und Rudná eingesetzt. Während derzeit eine Zuggarnitur im Einsatz ist, sollen bis zum Ende des Sommers fünf weitere in Mittelböhmen unterwegs sein. Die Tschechische Bahn (České dráhy) plant, alle 78 Züge innerhalb der nächsten vier Jahre in Betrieb zu nehmen.


Die RegioFox-Züge sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h zugelassen, werden jedoch auf den Strecken maximal 70 km/h erreichen. Jeder Zug bietet Platz für 210 Fahrgäste und verfügt über moderne Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Steckdosen, Wi-Fi sowie großzügige Bereiche für Fahrräder und Rollstühle.

Foto: RegioFox | Pražská integrovaná doprava

Die Einführung dieser Züge beschränkt sich nicht nur auf Mittelböhmen. In den kommenden Monaten werden die RegioFox-Einheiten auch in der Region Vysočina sowie in Hradec Králové, Pardubice, Südböhmen und Pilsen zum Einsatz kommen. Martin Netolický, Hejtman (Landeshauptmann) der Region Pardubice, äußerte die Absicht, die gesamte Flotte schrittweise bis 2029 zu erneuern, sollten sich die RegioFox-Züge als erfolgreich erweisen. Das Ziel ist, bis zu 160 dieser fortschrittlichen Fahrzeuge zu erwerben und damit einen umfassenden Wandel im Regional- und Lokalverkehr herbeizuführen.

コメント


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page