top of page

Tschechiens sechster internationaler Flughafen: České Budějovice nimmt seinen Flugbetrieb auf

Aktualisiert: 19. Nov. 2023

Die Modernisierung des ehemaligen Militärflughafens begann vor etwa zehn Jahren

Foto: Čedok


Der Flughafen České Budějovice hat am Mittwochabend seinen internationalen Betrieb aufgenommen. Er ist damit der sechste Flughafen in der Tschechischen Republik mit dem Status eines internationalen Zivilflughafens.


Der praktische Betrieb des Flughafens begann am späten Abend mit einem Flug des tschechischen Reisebüros Čedok nach Antalya in der Türkei. Die Freude über diese erste Verbindung ist groß und Čedok plant vom Flughafen České Budějovice aus auch die griechischen Inseln Rhodos und Kreta anzufliegen. Insgesamt sind 28 touristische Flüge bis Ende August geplant.


Die Modernisierung des ehemaligen Militärflughafens begann vor etwa zehn Jahren und war eine Investition von rund 1,7 Milliarden CZK. Als alleiniger Anteilseigner des Flughafens České Budějovice subventioniert die Region Südböhmen den Betrieb mit jährlich 70 Millionen CZK.


Der südböhmische Gouverneur Martin Kuba (ODS) äußerte sich erfreut über die Entwicklung und erklärte: „Unsere Ausgangslage war, dass wir jedes Jahr 70 Millionen CZK hierher geschickt haben, aber nichts passiert ist. Jetzt wollen wir den Flughafen wiederbeleben, und wir sehen bereits die ersten Flüge hierherkommen. Es ist bereits klar, dass Čedok mehr Ziele von České Budějovice aus anfliegen möchte. Jeder Schritt wird also zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation führen."

Foto: Čedok


Die Möglichkeiten des Flughafengeländes sind vielversprechend. Die Idee, das Areal zukünftig teilweise für den Frachtflugverkehr zu nutzen, wird diskutiert und könnte weitere Chancen bieten.


Auch Verkehrsminister Martin Kupka (ODS) würdigte das Flughafenprojekt in České Budějovice als eine Bereicherung für die Geschichte der tschechischen Luftfahrt und als beeindruckendes Beispiel dafür, dass Visionen verwirklicht werden können.


Der ehemalige Militärflughafen befindet sich in der Nähe von České Budějovice in Plana und erstreckt sich über eine beeindruckende Fläche von 320 Hektar mit etwa 150 Gebäuden. Die Liegenschaft gehört der Südböhmischen Region, die im Jahr 2020 auch einen Anteil von 50 % von der Stadt České Budějovice erwarb. In der Tschechischen Republik gibt es derzeit fünf weitere internationale Flughäfen mit regulärem Betrieb: Prag, Brünn, Ostrau (Ostrava), Pardubice und Karlsbad (Karlovy Vary).

Foto: Sommerflugplan 2024 | Čedok


Das Interesse an Abflügen ab České Budějovice ist überwältigend, denn seit dem Verkaufsstart sind bereits 90 % der Flüge ausverkauft. Einige Plätze sind noch für die zweite Augusthälfte verfügbar, ebenso für ausgewählte Termine im September oder für die neu hinzugekommene Flugrouten an die Türkische Riviera Anfang Oktober.


Dieser neue internationale Flughafen in České Budějovice eröffnet aufregende Möglichkeiten für die Region und bietet Reisenden eine bequeme Anbindung an beliebte Urlaubsziele. Die Luftfahrtbranche in Tschechien kann mit Stolz auf diesen Erfolg blicken und auf eine vielversprechende Zukunft für den Flughafen České Budějovice hoffen.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page