top of page

Tourismus in Tschechien bei fast 90 Prozent des Vor-Pandemie-Niveaus

Starker Anstieg an ausländischen Gästen in Q4

Foto: Denis Vdovin | Unsplash


Die Zahl der Touristen, die Tschechien im Jahr 2022 besucht haben, hat zugenommen, aber es waren immer noch nicht so viele Gäste wie vor der Corona-Pandemie. Trotzdem konnten Hotels und andere Unterkünfte fast im ganzen Land eine Zunahme bei Buchungen und Übernachtungen verzeichnen.


Laut den neuesten Zahlen des tschechischen Statistikamtes (ČSÚ) verbrachten rund 19,5 Millionen Gäste insgesamt 50,6 Millionen Nächte in Beherbergungsbetrieben. Dies bedeutete einen Anstieg der Gästezahlen um 70,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, während die Übernachtungen um 58,6 Prozent zunahmen.


Anstieg aufgrund niedriger Zahlen 2021


Der sprunghafte Anstieg ist jedoch auf die niedrigen Zahlen aus dem Jahr 2021 zurückzuführen. „Obwohl die Gästezahlen von Jahr zu Jahr ansteigen, sind die Buchungszahlen aus den Vorjahren, die durch das Coronavirus beeinträchtigt wurden, kein genaues Maß. Im Vergleich zu 2019 lag die Anzahl der Gäste im Jahr 2022 bei 89 Prozent", so das Statistikamt.


Starker Anstieg an ausländischen Gästen in Q4


Im vierten Quartal 2022 wurden 10,3 Millionen Übernachtungen verzeichnet, was rund ein Drittel mehr als im vierten Quartal des Vorjahres ist. Die Zahl der Übernachtungen durch ausländische Gäste stieg im Vergleich zum Vorjahr um 83,1 Prozent. Die Zahl der Gäste in Beherbergungsbetrieben stieg Ende 2022 in allen Regionen Tschechiens, mit Ausnahme der Region Karlovy Vary.


Die meisten ausländischen Touristen im vierten Quartal 2022 kamen aus Deutschland und machten rund ein Viertel aller ausländischen Gäste aus. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl deutscher Touristen fast verdoppelt. Die meisten Touristen aus nicht europäischen Ländern kamen aus den Vereinigten Staaten.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page