Sächsische und tschechische Polizeien fahren Streife auf der Elbe

Zwischen Usti nad Labem und Dresden sind die deutsche und die tschechische Wasserschutzpolizei auf dem Fluss, in Häfen und am Uferbereich unterwegs

Foto: Polizei Sachsen


Schmilka (dpa) - Die Wasserschutzpolizeien von Tschechien und Sachsen werden auch künftig gemeinsam auf der Elbe Streife fahren. Am Freitag wurde dazu eine erneuerte Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, wie das Innenministerium in Dresden mitteilte.


Zwischen Usti nad Labem und Dresden sind die deutsche und die tschechische Wasserschutzpolizei auf dem Fluss, in Häfen und am Uferbereich unterwegs. Ziel der gemeinsamen Streifen sei es, für Sicherheit und Ordnung entlang des Gewässers und bei der Binnenschifffahrt zu sorgen.


Die seit 2007 bestehende Kooperation musste erneuert werden, weil in beiden Ländern die Zuständigkeitsbereiche der Wasserschutzpolizei gewachsen seien. Zudem ging es laut Ministerium auch darum, auf neue Trends im Wassersport wie Kite-Surfen und Foil-Boarden zu reagieren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg