top of page

Petr Pavel ist neuer Präsident der Tschechischen Republik

Aktualisiert: 23. Jan.

Der neue tschechische Präsident betont in seiner Amtsantrittsrede die Bedeutung von Wahrheit und Anstand

Foto: Pražský hrad - Kancelář prezidenta republiky


Am Donnerstag hat der neue tschechische Präsident Petr Pavel seinen Amtseid abgelegt und offiziell sein Amt als Staatsoberhaupt angetreten. Die Zeremonie fand im Vladislav-Saal der Prager Burg statt und wurde von einer gemeinsamen Sitzung beider Parlamentskammern begleitet.


In seiner ersten Rede betonte Pavel, dass er an seinen Taten gemessen werden möchte und dass er sich bewusst sei, wie wichtig es sei, als Staatsoberhaupt für Wahrheit und Anstand einzustehen. Er bezog sich dabei auf das Ergebnis der Präsidentenwahl, die gezeigt habe, wie sehr sich die Menschen in Tschechien eine Rückkehr zu diesen Werten wünschten.

Video: Ankunft des neuen tschechischen Präsidenten auf der Prager Burg


Zu den Feierlichkeiten der Amtsübernahme waren rund 2500 Gäste aus aller Welt eingeladen. Auf dem Hradschin-Platz (Hradčanské náměstí) und dem dritten Burgvorhof wurden Großleinwände aufgestellt, auf denen mehrere Tausend Menschen die Zeremonie verfolgten.


Petr Pavel tritt die Nachfolge von Miloš Zeman an, der das Amt des tschechischen Präsidenten von 2013 bis 2023 bekleidete. Der 60-jährige Pavel ist ein ehemaliger General der tschechischen Armee und wurde im Januar 2023 in einer Stichwahl zum neuen Präsidenten gewählt. Seine Amtszeit wird voraussichtlich bis 2028 dauern.

Foto: Pražský hrad - Kancelář prezidenta republiky


In seiner Rolle als Staatsoberhaupt wird Petr Pavel Tschechien auf nationaler und internationaler Ebene vertreten und politische Entscheidungen treffen, die das Land und seine Bürger betreffen. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg in seiner Amtszeit.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page